Quelle:

 '...........

Fazit

Und was sollten nun die ganzen politisch unnötigen Maßnahmen (Lockdown, Maskenpflicht … usw.), die zu einem gewaltigen Einbruch der Weltwirtschaft führten? Wegen dieses relativ ungefährlichen Covid19-Virus wurden Menschen regelrecht eingesperrt, in die Arbeitslosigkeit getrieben, aus der viele Betroffene nicht mehr herauskommen und schon bald bei Hartz4 landen. Leider aber ist die angebliche Corona-Pandemie noch nicht beendet, sonders erst der Anfang der scheinheiligen Politik, die die Menschen mit Hilfe des gleichgeschalteten Medien- Kartells rund um die Uhr in die Irre führen, indem gelogen wird, was das Zeug hält. Angeblich soll die komplette Corona-Verarsche erst beendet sein, wenn ein Impfstoff, der der Pharmaindustrie Milliarden Gewinne beschert, zur Verfügung steht.

Es wird spekuliert, dass ein Impfstoff möglicherweise im Frühjahr 2021 zugelassen werden soll. Wie soll das denn funktionieren, wenn im Regelfall ein Impfstoff 5 bis 8 Jahre Forschungsarbeit benötigt, um einigermaßen die Verträglichkeit und die Nebenwirkungen auf längerer Sicht festzustellen? Der Pharmaindustrie kann das vollkommen egal sein, denn von Impfschäden und möglichen Schadensersatzklagen wurde die Pharmalobby befreit. Dieses politische Zugeständnis sollte doch zum Denken anregen, zumal notwendige Verträglichkeitsprüfungen schlichtweg umgangen werden. Auch Politiker, die für alles verantwortlich sind, werden nicht in Haftung genommen. Übrig bleibt, wie immer, der geschröpfte Steuerzahler.

Seit dem Lockdown hat die bargeldlose Zahlung um etwa 40 Prozent zugenommen. Angeblich soll die Zahlung per Kreditkarte die Menschen vor einer Infektion von Covid 19 schützen. Zumindest blasen die staatstreuen Medien diesen Schwachsinn in die obrigkeitshörigen Gehirne. Der Zweck dieser Propaganda ist letztendlich nichts anderes, um die Masse auf die Bargeldabschaffung vorzubereiten. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, ist es mit der Freiheit endgültig vorbei. Jede Geldtransaktion wird registriert. Wenn es kein Bargeld mehr gibt, wird jeder Mensch zu 100 Prozent in seiner freien Persönlichkeit eingeschränkt. Ein Segen für die Banken und dem Überwachungsstaat. Dann können diese kriminellen Institutionen schalten und walten wie sie wollen. Ist doch toll, nicht wahr!

Im Sinne der Finanzelite funktioniert das Corona-Experiment perfekt. Steuerzahler müssen bluten und die Superreichen profitieren von dem medial gepuschten Fake. Die obrigkeitshörige Masse ist bereit, den Polit- und den Medien-Marionetten aus den Händen zu fressen. So ist das im 21. Jahrhundert. Wer die Medien kontrolliert, der bestimmt die Meinungen der Massen.

Und was ist mit der Maulkorbpflicht? Sie soll laut der Führerin und ihrem getreuen Schoßhund, dem Bankkaufmann, so lange aufrecht erhalten werden, bis der geldgierige Impfpapst mit seiner Stiftung und der Pharmalobby einen Impfstoff gegen das millionenfach tödliche Corönchen entwickelt und mit Milliarden Staatsknete bei menschlichen Versuchskaninchen injiziert wird. Fachärzte, die vor langfristig genetischen Schäden warnen, werden nicht gehört oder eiskalt abserviert.

Alles nur, um zu beobachten, wie die obrigkeitshörige Masse bereit ist, den Polit- und den Medien-Marionetten aus den Händen zu fressen? Zumindest funktioniert das politische Experiment bisher im Sinne der Finanzelite. Steuerzahler müssen bluten und die Superreichen profizieren von dem medial gepuschten Corona-Fake. So ist das im 21. Jahrhundert. Wer die Medien kontrolliert, der bestimmt die Meinungen und das Verhalten der Massen.

An der im Grundgesetz festgeschriebenen Schuldenbremse zeigt sich, wie die Bundesregierung das Volk nach Strich und Faden belügt. Die völlig unsinnigen Corona-Maßnahmen haben dazu geführt, dass der Bund für dieses Jahr 217,8 Milliarden Euro neue Schulden eingeplant hat. Für das kommende Jahr will „Schulden-Scholli“ weitere 96,2 Milliarden Kredite draufpacken. Wie diese 314 Milliarden Euro finanziert werden sollen, bleibt bislang das Geheimnis der unfähigen Regierung. Und wie äußert sich die nicht vorhandene Opposition dazu? Sie schweigt.

Sämtliche Corona-Maßnahmen, wie u.a. der Lockdown, wird die Weltwirtschaft vor ungelösten Problemen stellen. In den nächsten sechs bis zwölf Monaten wird es eine Pleitewelle von hochverschuldeten Zombie-Unternehmen geben und eine Reihe von Banken werden aufgrund fauler Kredite in großen Schwierigkeiten geraten.

Firmenpleiten werden zu einer steigenden Arbeitslosigkeit führen, was zwangsläufig zu einem Einbruch der Staatseinnahmen (Steuern) führen wird. Zunehmende Arbeitslosigkeit führt zur Armut, zur Unzufriedenheit und zur Politverdrossenheit. Zwangsvollstreckungen von Immobilien werden die Folge sein und die Immobilienblase zum Einsturz bringen. Gnade dem, der auf längere Zeit auf einem Schuldenberg sitzt.

Sämtliche Maßnahmen der Regierung, wie etwa die Hilfspakete für Kurzarbeit, für Kleinunternehmer und vieles mehr, werden letztendlich ins Leere laufen bzw. wirkungslos bleiben. Die unendliche Gelddruckerei wird die vorhandenen Probleme nur verschärfen. Eine Pleitewelle ungeahnten Ausmaßes wird auf diesem Planeten zurollen. Banken werden auf faulen Krediten in Höhe von mehreren Milliarden Euro sitzen.

Ein Eingeständnis von politischem Versagen wird es nicht geben. Dafür sitzen die Regierenden zu tief im Sumpf der Korruption der Finanzmafia. Stattdessen wird es weitere Freiheitseinschränkungen geben. Wie diese aussehen werden, bleibt abzuwarten.

Die US-Wahlen könnten hierüber Aufschluss geben. Spekulationen dazu möchte ich hier nicht ausführen. Das überlasse ich lieber den Lesern, die sich der zukünftigen Problematik bewusst sein sollten.

Tagtäglich werden die Menschen mit unangenehmen Nachrichten bombardiert, die unmöglich zu verarbeiten sind. Diese Informationsflut gehört zur heutigen politischen Propaganda. Die Menschen sollen verunsichert und medial gesteuert werden. Wer aus der Reihe tanzt, dem werden von ganz oben Existenzängste angedroht. Beispiele hierfür müssen nicht weiter aufgeführt werden.

Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf gejagt. Man kommt mit dem verarbeiten der politisch krankhaften Entscheidungen nicht mehr nach.

Die neuen Schulden sollen nicht 314 Milliarden betragen,
sondern es sollen nochmal rund 100 Milliarden hinzukommen:

407 Milliarden Euro will der Bund in diesem Jahr an den Finanzmärkten leihen.

Das Geld soll die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abfedern.

Cui bono? Nur den Polit-Marionetten, die damit auf ihre Wiederwahl hoffen. Dafür zahlen wird letztendlich das Volk. Das große Abkassieren wird aber erst nach der Bundestagswahl im Herbst 2021 stattfinden. Dann aber werden die Gewählten so richtig zuschlagen. Bei einem bevorstehenden Anstieg der Arbeitslosigkeit, wie oben erwähnt, wird dies für die Gesamtbevölkerung sicherlich kein leicht verdauliches Ereignis sein, zumal auch noch die Energie- und Mietpreise weiter ansteigen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die Erdbevölkerung auf einen bargeldlosen Zahlungsverkehr vorbereitet. Dann nämlich haben die Schattenregierungen jeden Einzelnen im geplanten Überwachungsmodus, aus dem niemand mehr entrinnen kann. Schulden spielen dann keine Rolle mehr. Und um den Konsum, der den Wirtschaftsmotor am Laufen hält, weiter aufrecht zu erhalten, bekommt jeder soviel Geld auf sein Konto, um ausreichend zu konsumieren. Bleibt am Ende des Monats Geld übrig, das nicht in den Konsum geflossen ist, wird es wieder eingezogen. Sparen für die Zukunft wird somit der Vergangenheit angehören. Ist doch eine super Sache, oder?

Wann hatten es Sklaven auf diesem Planeten je besser?

Halt! Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit. Der RFID-Chip, der direkt nach der Geburt subkutan implantiert wird. Mit der fortschreitenden KI und 5G kann dann jeder Schritt und Tritt aller Untertanen überwacht werden. Willkommen in der schönen neuen Welt von morgen.

Oder kommt alles ganz anders?

Milliarden Menschen leben vor sich hin und haben keine Ahnung, wie sie von denen, die sie gewählt haben, belogen und betrogen werden! Abschließend noch ein Zitat, dessen Inhalt heute noch Gültigkeit hat.

„In der Politik geschieht nichts zufällig !
Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein,
dass es auf diese Weise geplant war!“


(F. D. Roosevelt)

—–

..........'

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren