Deutschlands Automobilindustrie steckt in einer Krise - Politik und Medien sind daran nicht unschuldig. Sie sind drauf und dran die eigene Spitzenindustrie zu zerlegen. Ein Gastkommentar.

Deutschlands Automobilindustrie steckt in einer Krise - Politik und Medien sind daran nicht unschuldig. Sie sind drauf und dran die eigene Spitzenindustrie zu zerlegen. Ein Gastkommentar.

  • Abgasskandal, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in mehreren Städten und eine ständige Diskussion um Stickstoffoxid-Grenzwerte machen der Autoindustrie hierzulande zu schaffen
  • Trotz schwieriger Themen, wie dem Dieselskandal, haben sich Kunden noch nicht von der deutschen Autoindustrie abgewendet
  • Derweil scheinen die deutsche Politik und die Medien eine regelrechte Hetzjagd auf eine der wichtigsten Industrien des Landes zu veranstalten

Michael Rasch ist Wirtschaftsredakteur bei der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

Deutschlands Automobilindustrie steckt in einer Krise - Politik und Medien sind daran nicht unschuldig. Sie sind drauf und dran die eigene Spitzenindustrie zu zerlegen. Ein Gastkommentar.

  • Abgasskandal, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in mehreren Städten und eine ständige Diskussion um Stickstoffoxid-Grenzwerte machen der Autoindustrie hierzulande zu schaffen
  • Trotz schwieriger Themen, wie dem Dieselskandal, haben sich Kunden noch nicht von der deutschen Autoindustrie abgewendet
  • Derweil scheinen die deutsche Politik und die Medien eine regelrechte Hetzjagd auf eine der wichtigsten Industrien des Landes zu veranstalten

Michael Rasch ist Wirtschaftsredakteur bei der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

Deutschlands Automobilindustrie steckt in einer Krise - Politik und Medien sind daran nicht unschuldig. Sie sind drauf und dran die eigene Spitzenindustrie zu zerlegen. Ein Gastkommentar.

  • Abgasskandal, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in mehreren Städten und eine ständige Diskussion um Stickstoffoxid-Grenzwerte machen der Autoindustrie hierzulande zu schaffen
  • Trotz schwieriger Themen, wie dem Dieselskandal, haben sich Kunden noch nicht von der deutschen Autoindustrie abgewendet
  • Derweil scheinen die deutsche Politik und die Medien eine regelrechte Hetzjagd auf eine der wichtigsten Industrien des Landes zu veranstalten

Michael Rasch ist Wirtschaftsredakteur bei der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

Deutschlands Automobilindustrie steckt in einer Krise - Politik und Medien sind daran nicht unschuldig. Sie sind drauf und dran die eigene Spitzenindustrie zu zerlegen. Ein Gastkommentar.

  • Abgasskandal, Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in mehreren Städten und eine ständige Diskussion um Stickstoffoxid-Grenzwerte machen der Autoindustrie hierzulande zu schaffen
  • Trotz schwieriger Themen, wie dem Dieselskandal, haben sich Kunden noch nicht von der deutschen Autoindustrie abgewendet
  • Derweil scheinen die deutsche Politik und die Medien eine regelrechte Hetzjagd auf eine der wichtigsten Industrien des Landes zu veranstalten

Michael Rasch ist Wirtschaftsredakteur bei der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

 

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren