Katholisches - Magazin für Kirche und Kultur

Magazin für Kirche und Kultur
  1. (Rom) Die Erleichterung darüber, daß von Papst Franziskus mit dem nachsynodalen Schreiben Querida Amazonia nicht Hand an den priesterlichen Zölibat gelegt wurde, ist in der katholischen Welt spürbar. Manche Kreise bleiben dennoch zurückhaltend und fragen sich, wie lange es dauern werde, bis der nächste Angriff auf den Zölibat beginnen wird. Das ist verständlich. So berechtigt ...
  2. (Madrid) Archäologen der Universität Alicante haben vor kurzem einen Sensationsfund gemacht, indem sie erstmals Reste eines byzantinischen Klosters auf der iberischen Halbinsel identifizieren konnten. Bei der Reichsteilung fiel die gesamte Halbinsel als Diocesis Hispania dem Weströmischen Reich zu und unterstand damit der lateinischen Kirche. Deshalb stellt die Entdeckung durchaus eine Sensation dar. In Süditalien gab ...
  3. Von Wolfram Schrems* Typischerweise wurde die Rede von US-Präsident Donald Trump am 47. Pro Life March in Washington am 24. Jänner in den österreichischen Hauptstrommedien nicht annähernd entsprechend gewürdigt. Ignoranz und böser Wille zensieren alle einschlägigen Nachrichten. Daß ein Präsident der USA zum ersten Mal an dieser traditionsreichen Kundgebung teilnahm, sorgte allenfalls für Spott und ...
  4. (Rom) Gestern nachmittag war es soweit: Papst Franziskus empfing den ehemaligen brasilianischen Staatspräsidenten Luiz Inacio Lula da Silva in Audienz. Der Besuch wurde möglich, weil Lula am 8. November 2019 aus der Haft entlassen worden war. Franziskus läßt seine Freunde nicht fallen. Auf Lula, der von 2003–2011 Staats- und Regierungschef des weitaus größten und reichsten ...
  5. (New York) Die Volksweisheit ist davon überzeugt, dass Faulpelze dann aufwachen, wenn sie bequem mit der Mehrheit laufen können. Angewandt auf einen Bischof wäre das kein Kompliment. Doch genauso verhält es sich mit Bischof Robert McElroy von San Diego, wenn nicht noch schlimmer. Papst Franziskus setzte ihn 2015 auf den südlichsten Bischofssitz im Staat Kalifornien. ...
  6. Der Vatikanist Sandro Magister berichtet vier Episoden, die nicht nur im Zusammenhang mit der Verteidigung des priesterlichen Zölibats geeignet sind, dokumentiert zu werden, sondern dabei helfen, die Rolle rückwärts zu rekonstruieren, die von Papst Franziskus kurz vor der Veröffentlichung des nachsynodalen Schreibens Querida Amazonia vollzogen wurde. Episode 1 Am 14. Januar, Le Figaro hatte kurz ...
  7. ”Das Ziel des Gemeinwohls ist das menschliche Glück. Wir sind nicht dazu verpflichtet, reicher, beschäftigter, effizienter, produktiver oder progressiver oder in irgendeiner Weise weltlicher oder wohlhabender zu sein, wenn es uns nicht glücklicher macht. Die Menschheit hat das gleiche Recht dazu, ihre Maschinen zu verschrotten und auf dem Land zu leben, wenn ihr das wirklich ...
  8. Anmerkungen von Giuseppe Nardi. Das nachsynodale Schreiben Querida Amazonia (QA) überrascht große Teile der Kirche, und das auf allen Seiten. Erstaunen läßt das totale Schweigen zu der am meisten und mit Bangen erwarteten Frage über den priesterlichen Zölibat. 55 Jahre nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils sind die neomodernistischen Kräfte erneut gescheitert. Roberto de ...
  9. Von Roberto de Mattei* Zu den „viri probati“ gab es eine Vollbremsung. Die Amazonasynode ist gescheitert. Nun gibt es einen offenen Konflikt mit den deutsch-amazonischen Bischöfen. In diesen drei Punkten kann die Dynamik zusammengefaßt werden, die durch das heute vorgestellte nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus ausgelöst wird. Mit dem Apostolischen Schreiben, das den Schlußpunkt unter ...
  10. (Genf) Fast 500 Jahre ist es her, daß die Heilige Messe aus der Kathedrale von Genf verbannt wurde. Nun soll sie dorthin zurückkehren. Eine vermeintlich großzügige Geste läuft Gefahr, in Wirklichkeit den Vorwand zu einem gigantischen Sakrileg zu liefern. Die Geschichte des Bistums Genf reicht bis ins 4. Jahrhundert zurück. Damals entstand noch in römischer ...