'.....

Flüchtlinge sollen nach BAMF-Meinung Christus verleugnen

Ausgerechnet gestern, am Freitag, dem 13. Januar, kommt mir eine Meldung auf den Tisch, die mir die Luft nimmt.

Sie erinnert fatal an den Fehltritt der beiden deutschen „Christen-Oberhäupter“ – Kardinal Marx, Vorsitzender der Katholischen Deutschen Bischofskonferenz, und Heinrich Bedford-Strohm, Präses der Ev. Kirche Deutschlands.

Die beiden Gottesmänner, ganz Vorbild in Demut und Feigheit, hatten in Jerusalem beim Besteigen des Tempelberges keinen Mut, Kreuz, also Rückgrat, zu zeigen und versteckten auf einen Wink der muslimischen Gastgeber hin ihr Bischofskreuz.

Man wollte ja durch die Darstellung des gekreuzigten Jesus die moslemischen Gastgeber in ihren religiösen Gefühlen nicht verletzen.

.......

Flüchtlinge sollen Christus verleugnen

Dazu schreibt conservo-Kommentator Michael Stein:

„Unglaublich! Will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verfolgte Christen dazu zwingen, sich zum Islam zu bekehren?

Verfolgte Christen werden seit einiger Zeit systematisch von diesem Bundesamt abgeschoben.

......

Ja, so sind die linken und grünen Politisch-Korrekten!

Einerseits empfangen sie jeden korantreuen Salafisten mit offenen Armen, andererseits schieben sie mit heuchlerischen und verlogenen Argumenten die wirklichen Flüchtlinge ab.

Ja, ich vermute, am liebsten würden sie alle deutschen bibeltreuen Christen und Konservativen gleich mitabschieben.“ Soweit Michael Stein, dem ich voll zustimme.

In einem (ehemals) christlichen Land unerträglich

Die BAMF-Gewaltigen haben offenbar keinen Respekt vor christlichen Flüchtlingen und erst recht nicht vor dem christlichen Glauben – und keine Ahnung davon. Vermutlich haben die BAMF´ er was verwechselt. Wir sind nicht in Islamien!

Christus zu verleugnen, ist Christen nicht erlaubt.

Das ist im Islam völlig anders. Dort gibt´s, wie von mir schon x-mal dargestellt, die „Taqyya“. Das ist die Genehmigung von List, Täuschung und Lüge – womit auch das Leugnen der Religion erlaubt ist, wenn es denn der islamischen Ideologie dient.

Sind die in der BAMF Handelnden wirklich so blind? Oder ist das Ganze bereits ein Kampf gegen das Christentum schlechthin? Verantwortlich für die BAMF sind letztlich ein „christlicher“ Minister und eine „christliche“ Bundeskanzlerin.

A propos „christlich“: Was bedeuteten mal die Buchstaben C-D-U? (Lang, lang ist´s her.

.....'

Quelle:

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren