'..........

Behaviorismus und sein Menschenbild: Freier Wille als Illusion

Zusammenfassend lässt sich das Menschenbild der Behavioristen als mechanisch und materialistisch beschreiben.

Die Vertreter dieser psychoanalytischen Methode, speziell des radikalen Behaviorismus, betrachten den Menschen als Maschine, welche einzig und allein von äußeren Einflüssen gelenkt wird.

Die Grundannahme des vorhersehbaren Verhaltens eines jeden Menschen hat zur Folge, dass er als nicht autonomes Wesen angesehen wird.

Die Fähigkeit zum eigenständigen Denken und Reflektieren sowie der freie Wille werden ihm gänzlich abgesprochen.

Durch Konditionierung, so die Meinung der Behavioristen, ist die Steuerung jeglichen Verhaltens möglich.

...........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren