'..........

Die entscheidende Frage dabei für Sie:

Wie sicher ist eigentlich Ihr Geld bei den Banken.

Immerhin haben sich die Sparer in Deutschland ungefähr 4 Billionen Euro auf die Konten gelegt. Tatsächlich ist das Geld nicht einfach da. Es ist zigfach verliehen worden. Die Banken beruhigen: Es gibt einen gesetzlichen Anspruch auf 100.000 Euro, den der Einlagensicherungsfonds der Banken gemeinsam decken soll.

Würde also eine Bank nicht mehr zahlen können, würden Sie als Kontoinhaber bei dieser Bank aus dem Topf entschädigt werden – bis zu dieser Summe. Sicher sind Sie damit noch immer nicht….

Was, wenn mehrere Banken in Schwierigkeiten geraten ?

...........

2008 stand dieses Land bereits vor der Situation:

Damals erklärten in der Finanzkrise Angela Merkel und Peer Steinbrück, der Staat würde einspringen. Das ist bei den in Frage stehenden Summen schon damals eine glatte Lüge gewesen – der Staat verfügt nicht über Billionen-Summen. Eine Notlüge, die gut ging – der drohende Bankrun blieb aus.

Wird es auch diesmal gelingen, das Volk ruhig zu stellen, wenn die Folgen der Lockdown-Maßnahmen sichtbar werden ?

..........'

Quelle:

 

Siehe dazu auch:

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren