'............

Wenn nicht jetzt massiver Widerstand entsteht, dann ist Deutschland für immer verloren

Die Linken haben nun offiziell den Krieg gegen den Rest der Biodeutschen verkündet.

Es ist eine Neuauflage des typischen Vernichtungskriegs der Sozialisten,
den diese zuvor in Ländern wie

  • UDSSR,

  • China,

  • Kambodscha,

  • Ukraine

  • und anderen Gebieten ihres Einflussbereichs

gegen die einheimischen Bevölkerungen führten
- und der mehr Menschenleben gekostet hat als die beiden Weltkriege zusammen.

 

Und Linke zeigen erneut, dass sie der ideologische Zwillingsbruder des Islam sind:

  • Während der Islam eine säkulare Ideologie ist, die sich als Religion tarnt, ist der Sozialismus eine Religion, die sich als säkulare Ideologie tarnt.

  • Beide, Sozialismus und Islam, überzeugen Andersdenkende bzw. Andersgläubige nicht.

  • Sie töten sie.

  • Beide führen die Liste der Völkermörder der Weltgeschichte an (s. hier).

  • Beide haben – ob beim nationalem Sozialismus des Dritten Reichs, oder beim Sowjetkommunismus mit dessen massiver Unterstützung islamischer Terrororganisationen,

  • aber auch bezüglich der Zusammenarbeit zwischen RAF und PLO,

  • ihre gemeinsame Grundgesinnung oft genug bezeugt.

  • Es ist die Gesinnung von radikalen Zivilisationsvernichtern, die nichts gelten lassen als ihre eigene Überzeugung.

Inoffiziell führen Linke jedoch schon seit ihrem Beginn vor über 150 Jahren Krieg gegen die westlichen Bevölkerungen.

Die bolschewistische November-Revolution 1919, angeführt von der KPD (unter Rosa Luxemburg) und den Spartakisten, war nur eines der bekannteren Anschläge der Roten gegen die westliche Zivilisation.

Es kam u.a. zu Bürgerkriegen Linker in

  • Spanien,

  • Kuba,

  • Korea,

  • in China,

  • Kambodscha,

  • Laos,

  • Vietnam und

  • Mynamar.

Alle kriegerischen Attacken bleiben am Ende erfolglos.

Doch dann kam die Frankfurter Schule.

Mit ihren Hasstiraden gegen die westliche Bürgergesellschaft vermochte die jüdisch beherrschte Frankfurter Denkfabrik um Adorno, Marcuse, Horkheimer, Derrida u.a. ganze Studentengenerationen mit ihrem zersetzenden Gift zu infiltrieren.

Die Mordserie der RAF auf wichtige Persönlichkeiten der BRD war eine der unmittelbaren Folgen der Frankfurter Schule.

Und es waren die Linken, die die ersten antisemitischen Morde in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg ausführten: Die “Tupamaros”, Vorgänger-Organisation der RAF, verübten nicht nur einen Brandanschlag auf ein jüdisches Kaufhaus:

Auch der Brandanschlag auf ein jüdisches Altenheim in München, bei dem am 13. Februar 1970 sieben Juden starben, ist nach neuesten Erkenntnissen auf Linksextremisten aus dem Kreis der Tupamaros zurück.

Jahrelang hatte man diesen Anschlag den Rechten in die Schuhe geschoben (s. hier).

dieses Muster der Falschbeschuldigung hat ich bis heute erhalten und ist perfektioniert worden:

Schreien Hamas-Anhänger bei Demos in Deutschland “Juden ins Gas”, so geht dies nicht etwa als islamische, sondern als “rechte” Straftat in die deutschen Kriminalstatistiken ein.
(Quelle)

............'

Quelle:

Siehe dazu auch:

Seit den ältesten Überlieferungen der menschlichen Geschichte wird von Kriegen zwischen Stämmen und Völkern berichtet.

Daß mit solchen Auseinandersetzungen auch vielfach ein Völkermord verbunden war, ist meist unbekannt.

Doch schon die frühesten Tontafeln aus dem Nahen Osten bezeugen ein solches Abschlachten ganzer Bevölkerungen durch den Sieger nach einem Krieg, wie es auch die alten Berichte der Bibel anführen. Ging es dabei im Altertum jeweils um Hunderte oder Tausende von Opfern, darunter auch Frauen und Kinder, so verloren ab dem späten Mittelalter manchmal Millionen von Menschen bei solchen Katastrophen ihr Leben, etwa

  • unter der Mongolenherrschaft des Dschingis Khan und Tamerlan, die im 13. Jahrhundert weite Landschaften ausmordeten,

  • bei der europäischen Besiedlung beider Amerikas,

  • im und nach dem Zweiten Weltkrieg oder

  • im modernen China und Afrika.

Dieses Buch schildert in umfassender Weise und chronologischer Anordnung die Völkermorde in den verschiedenen Erdteilen von der Antike bis zur Gegenwart, gibt die Zahlen der Opfer sowie die Art und Weise ihrer Ermordung an und nennt die Gründe für diese Verbrechen.

Einleitend werden jeweils der geistige Hintergrund und die für diese Untaten wirksamen Ideologien kurz geschildert.

Auch der Völkermord an den Deutschen in und nach den beiden Weltkriegen wird gebührend beschrieben.

Viele meist zeitgenössische Abbildungen ergänzen die Ausführungen.

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren