'.........

Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren,

Zu Moria: Die griechische Regierung teilt mit: “Die Migranten haben selbst Feuer gelegt. Es handelt sich um Menschen, die ihr Gastland nicht respektieren.”

Österreichs Innenminister sagt: “Wer unsere Hilfsbereitschaft mit Füßen tritt, kann nicht mit Schutz in Europa rechnen.”

Die Niederländer sagen, dass sie keine Menschen übernehmen. Eine europäische Lösung wird es also nicht geben. alle wissen: Im Zweifelsfall nimmt Merkel am Ende auch wieder alle allein.

Was war passiert?

In der Nacht wurden zeitgleich mehrere Brände gelegt, Feuerwehrleute wurden beim Löschen mit Steinen beworfen, Migranten singen “Bye bye Moria”. Nachts drauf erneut. Was noch heil war, wurde abgefackelt, noch unversehrte Zelte und Unterkünfte niedergebrannt.

Dieselbe infame Strategie wie bei den Boots-Betrügern vor Libyen: Man machts sich hilflos, um daraus Ansprüche zu erpressen. Was für eine unverschämte Anspruchshaltung – und das alles seit September 2015.

Die “Linke” gibt den Wirtschaftsmigranten und Asylbehauptern die Losung vor: “Wenn dir die erste geschenkte Hütte nicht zusagt – fackelt sie ab. Dann müssen sie dir was Besseres geben.”

Wollen wir wirklich Leute hier haben, die nächtlich Feuer legen, Rettungskräfte angreifen, Häuser abfackeln?

Die St. Georgskirche auf Lesbos wurde komplett verwüstet, ihr Inventar zerstört, Heiligen-Ikonen verbrannt. Vor einem Jahr legten Migranten ein Feuer, bei dem eine Frau und ein Kind starben. Diese Klientel will die Linke hier im Lande und wirbt: “Die Feuerteufel von Moria bald auch in Ihrer Nachbarschaft.” Die deutschen Bürger lehnen dankend ab, meine Damen und Herren!

Warum sollte Deutschhand Wirtschaftsmigranten und Erpresser auch noch belohnen mit Sozialhilfe und Unterkünften? Hilfe ist vor Ort zu leisten: Das heißt, nicht auf griechischen Inseln, sondern in den Heimatregionen! Dorthin ist zu evakuieren. Die Reise nach Deutschland ergäbe einen Nachzugseffekt – ein Faß ohne Boden.

Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis weitere Lager brennen.

Soll das Schule machen? Und wenn sie dann hier sind: Werde3n dann wieder Asylheime angesteckt, um luxuriösere Unterkünfte zu erzwingen?

So, wie 2016 ein Marokkaner in Düsseldorf ein Flüchtlingsheim abfackelte, weil er keinen Schoko-Pudding bekam! Eine Schande, dass es keinen Schoko-Pudding gab! Die sind zu 70 Prozent aus Afghanistan.

Wenn in Leipzig bald Bürgerkriegszustände herrschen: Gehen sie dann nach Griechenland oder nach Afghanistan? Oder nicht eher nach Bayern oder Brandenburg? Was für eine schamlose Lüge ist dieser als Flucht verbrämte Sozialtourismus!

Was hier Not tut ist, konsequent Grenzen schützen, Migranten abweisen, Illegale abschieben.

Dann kommen keine mehr. Keine überfüllten Lager, keine Brände, keine Mittelmeer-Toten. Und mit den eingesparten Milliarden kann man hundertmal mehr vor Ort helfen: DAS wäre wahre Humanität!

Aber: wer jetzt wieder Asylbehaupter importieren will, “kann Kanzler”. Ein Überbietungswettbewerb. Eben noch: Wer ist der härteste Corona-Sheriff? Jetzt: Wer holt mehr Sozialhilfeempfänger? Laschet: “1000”, Röttgen “5000”, Merz (?) “10.000”, Söder “ganz Afrika”! Plant er, das von Neuschwanstein aus zu verkünden?

Nein, meine Damen und Herren: Dieselben Leute, die wir “Wir haben Platz” skandieren, beschweren sich über Mietexplosionen in den Städten, zu wenig Kita-Plätze, schicken ihre Kinder auf teure Privatschulen ohne Migranten.

Und wo haben wir Platz? Berlins Grüne meinen: In Hotels! Während arbeitende Deutsche keine bezahlbare Wohnung mehr finden, werden von ihrem Steuergeld Wohnungen für illegale Scheinflüchtlinge finanziert – mit Mieten oft über 100 Prozent über den ortsüblichen.

Dass genug Platz in Deutschland sei, das wird schon zweifelsfrei durch Stühle vor dem Reichstag beweisen. Erst die Stühle, dann das Feuerwerk! Die geistigen Brandstifter sitzen hier in Deutschland! Was für eine peinliche choreografierte Show ist diese konzertierte Aktion! Für wie dumm halten die Umsiedlungsfanatiker den Wähler eigentlich?

Nein, meine Damen und Herren. Deutschland ist keine weltweite Hilfsorganisation mit lediglich angehängter Steuersklaven-Bevölkerung!

Aufgabe der Regierung ist es, die Interessen des Volkes zu vertreten. Des deutschen Volkes! Da haben Sie mit der von Ihnen verursachten Lockdown-Krise wahrlich genug zu tun!

..........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren