Quelle:

Siehe dazu auch:

 

'............

Der Great Reset steht fraglos in der Tradition seiner kommunistischen Vorgänger

  • Am deutschen Lockdown etwa hat – alle Massenmedien verschwiegen dies sorgsam – ein überzeugter Maoist mitgewirkt (Quelle).

  • In allen westlichen Ländern sind es Kommunisten, die an diesem Neustart an vorderster Front arbeiten.

  • Wenn Schwab nun ankündigt, dass wir in zehn Jahren nichts mehr besitzen und dabei glücklich sein werden (Klaus Schwab in seinem Buch «Covid 19: The Great Reset») – dann ist das nichts anderes als eine zigste Neulauflage der des Strebens nach kommunistischer Weltherrschaft. Enteignungen sind das wichtigste Mittel zur Erlangung dieses Ziels: Wer nichts besitzt, hat auch nichts, mit dem er sich wehren kann und für das zu kämpfen es sich lohnt.

Massen-Enteignung ist das Kennzeichen des Kommunismus

Die Enteignung ist gleichzeitig mit dem Kommunismus entstanden.

Karl Marx schreibt dazu (Auszug):

“Nach und nach werden die Produktionsmittel in den Händen des Staates, „d. h. des als herrschende Klasse organisierten Proletariats, zentralisiert“. Dazu sind vorübergehend despotische Eingriffe in die bürgerlichen Produktionsverhältnisse erforderlich. In den fortgeschrittensten Ländern sind dies:

  • – Enteignung des Grundeigentums

  • – starke Progressivsteuer, Abschaffung des Erbrechts,

  • – Beschlagnahmung des Eigentums von „Emigranten und Rebellen“,

  • – Errichtung einer monopolistischen Nationalbank mit Staatskapital,

  • – Verstaatlichung des Transportwesens,

  • – gleicher Arbeitszwang für alle,

  • – Errichtung industrieller Armeen, besonders für den Ackerbau,

  • – allmähliche Beseitigung des Unterschieds zwischen Stadt und Land,

Es gelte also, die alten Produktionsbedingungen aufzuheben, um die Klassengegensätze aufzuheben.

Schriften von Karl Marx: “Das Manifest der Kommunistischen Partei” (1848) und “Das Kapital”, erster Band (1867)

 

Wohin Enteignungen in allen kommunistischen Ländern geführt hat, muss hier nicht eigens erwähnt werden. Dass seine Massenenteignung uns, die 99,9 Prozent der zukünftigen Sklaven, glücklich machen würden, dafür haben Schwab und Konsorten nicht die Spur eines Beweises außer ihrem Glauben, dass alles so eintreten würde, wie sie es sich vorstellen.

Wird es aber nicht. Auch ihre Vorgänger (Lenin, Stalin, Mao, Pol Poth u.a.) brachten, als sie sich auf Marx mit seinem Konzept vom “Neuen Menschen” beriefen und ihre Massenenteignungen großmäulig das angebliche Ende der “Ausbeutung des Menschen durch den Menschen” begründeten. das genaue Gegenteil hervor:

Nirgendwo waren Massenelend und Ausbeutung größer als in den kommunistischen Ländern.

..............

Über die Sinnlosigkeit der Aufklärung von Menschen, die die Wahrheit nicht wissen wollen

Wie meine Leser wissen, halte ich private Informationen so gut es geht zurück. Doch hier will und muss ich eine Ausnahme machen. Denn ich bin überzeugt, dass sich meine private Erfahrung in puncto Aufklärung mit den Erfahrungen der meisten meiner Leser deckt.

Die meisten Menschen wollen die Wahrheit nicht hören

PERSÖNLICHE ERFAHRUNGEN MIT MEINEM (Michael Mannheimers, d. Red.) BEKANNTENKREIS

In meinem Bekanntenkreis, voll von Akademikern, Lehrern, Ärzten, Physikern und Pharmazeuten (viele promoviert), glauben die meisten das (und nur das), was in den Mainstreammedien steht. Also im Sprachrohr jener, die dieses Verbrechen gegen die Zivilisation und die Menschheit inszeniert haben.

 

*********************************************

Politischen Analphabetismus nenne ich das:

  • Klug in Wissenschaften,

  • dumm im Erkennen der Funktionskreisläufe, wie Politik funktioniert.

*********************************************

.............

Was meine (Michael Mannheimers, d. Red.) Bekannten anbetrifft,
so lautet meine persönliche Entscheidung:


Sie werden von mir niemals eine Absolution für ihr Totalversagen erhalten.
Sie sollen am einen Leib erfahren, dass, wer nicht hört, fühlen muß.

Ich werde mich nur noch Menschen widmen, die ein offenes Herz und einen offenen Verstand für Aufklärung haben.

Den Rest werde ich meiden, da jede Beschäftigung mit ihnen verlorene Lebenszeit bedeutet.

 

Fazit:

 

„Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird,
dann verkommt alles Bestehende auf der Erde.

Denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!“

Aldous Huxley

.............'

 

Quelle:

Siehe dazu auch:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren