'....

Stuttgart/Tamm - Das Publikum lacht, als der Mann am Rednerpult sagt: „Wenn der Krieg zu uns kommt, muss die Natur so sein, dass wir uns selbst versorgen können. Deshalb: Landschaftsschutz ist wichtig!“ Das Publikum lacht, als er sagt: „Wenn Sie nicht wollen, dass Autos durch den Ort rasen, denken Sie daran: Es gibt auch Bodenwellen!“ Und die Menschen im Bürgersaal lachen auch, als der Mann auf der Bühne urplötzlich auf Kreislaufprobleme, die jedermann jederzeit bekommen könne, zu sprechen kommt. Als er dann aber den Mitgliedern der Feuerwehr und dem Roten Kreuz dankt, die im Falle, dass ein Besucher bei einer Veranstaltung wie dieser umkippt, immer zur Stelle sind, da klatscht das Publikum.

Der Mann auf der Bühne ist Ulrich Raisch Musiker und Pädagoge aus Stuttgart, 53 Jahre, geschieden, keine Kinder. In Tamm versucht er mal wieder, Bürgermeister zu werden. „Mit Vernunft und Herz“, wie er auf seinem selbst gebastelten Werbeprospektchen schreibt.
Es ist seine 14. Kandidatur. Dass er es dieses Mal schaffen könnte, erwartet er selbst nicht.

.....'

 

Quelle: StZ: Der Kandidat

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren