'.....

Erster muslimisch-christlicher Kindergarten in Gifhorn

Der erste überkonfessionelle christlich-muslimische Kindergarten soll im August zu Beginn des neuen Kindergartenjahrs 2017/2018 einen Probebetrieb aufnehmen, wie Martin Wrasmann, Pastoralreferent der katholischen St.-Altfrid-Gemeinde in Gifhorn mitteilte. Nach seinen Angaben seien in den Vertrag alle Gifhorner Moscheegemeinden einbezogen, darunter auch Kurden, Aleviten und Albaner. „Es wird also ausdrücklich kein reiner DITIB-Kindergarten“, erklärte Wrasmann zusätzlich, da alle Partner vertreten seien.

......

Es werden die muslimischen Speiseregeln gelten. Denn, wie derselbe Wrasmann erläuterte, sei das halal Essen auch gesund. Und die nächste Zumutung folgte auf dem Fuße: Die Feiertage der jeweiligen Konfessionen sollen allen Kindern erklärt und mit Bräuchen gefeiert werden.

Was ist das? Wie nennt man das? „Freundliche Übernahme“? Oder ehrlicher: Unterwerfung! Wir lassen uns in einer alten deutschen Region diktieren – nein: wir begrüßen es – daß selbst schon im Kindergarten der Islam die Hoheit übernimmt!

.....

Wir sind die eigenen Totengräber unserer Kultur, unserer Religion, unserer Gesellschaft. Das beweist die Dummheit und Uninformiertheit der Kirchenangestellten, wenn es um den Islam geht. Ihre Bischöfe machten es ihnen vor – Stichwort Tempelberg und das Verstecken des Kreuzes.

.....

Conservo-Kommentar Michael Stein schreibt dazu empört:

Und es wurde vereinbart, daß in dem überkonfessionellen Kindergarten die muslimischen Speiseregeln gelten. So viel Unterwerfung muß sein. „Ja, das Essen ist halal. Damit ist es auch gesund.“

Ha,ha! OK! Jetzt wissen wir Bescheid! Wenn das Essen nach muslimischen Bräuchen zubereitet wird, ist es wenigstens gesund!“ Es sieht so aus, als ob der Pastoralreferent – und wohl auch freiberuflicher Ernährungsexperte) – Wrasmann kein Freund von Schweineschnitzel und Schweinebraten ist.

Fazit: Die Kirchen verlieren zwar Mitglieder an den Islam, weil sie die Kinder auf dem Multi-Kulti-Altar opfern, aber was soll’s! Multi-Kulti (Islamisierung) hat gesiegt – unter kräftigem Schub christlicher, verblendeter Funktionäre! Und darum geht es hier doch! Oder nicht?!“

 

Conservo sagt:

Die deutsche Gesellschaft ist krank! Sie leidet an deutschnationaler Leukämie. Wir sind blutleer. Jedenfalls lassen wir uns widerstandslos wie kranke Rinder zur Schlachtbank führen.

Der Trost:

Wir werden ganz gewiß - halal - geschlachtet – bei lebendigem Leib.

......'

Quelle:

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren