'..........

Unglaublich:

In China und in den USA als größten Märkten sind die Zahlen in der E-Mobilität im vergangenen Jahr rückläufig gewesen. In Deutschland wächst der Markt. Dies ergibt sich aus den Zahlen, die jetzt das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach präsentierte. Der Rückgang in China belaufe sich auf 4 %, der Rückgang in den USA sogar auf -10 %. Überhaupt zweifeln Kritiker daran, dass die reinen E-Mobilfahrzeuge wie versprochen im Jahr 2030 einen Großteil der Neuzulassungen ausmachen. Hybride seien davon abzuziehen, insofern hier der konventionelle Antrieb die bedeutendere Rolle spielen. Ist die E-Mobilität gerade nach den jüngsten Zahlen ein Schwindel?

Wir hatte an anderer Stelle dazu berichtet, was Hans-Werner Sinn, früher Chef des Instituts „Ifo“ sagte. E-Autos seien ein großer Schwindel.

„Denn diese Fahrzeuge emittierten gleichfalls „in erheblichem Umfang CO-2.“ Frage dazu: Sind möglicherweise Diesel-Fahrzeuge umweltfreundlicher als die Alternative der E-Autos?

............'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren