'.....

 

 

 

Papst Franziskus hat sich in einem persönlichen Brief an den australischen Premierminister Tony Abbot gewandt, der den G-20-Gipfel in Brisbane ausrichtet und gegenwärtig den Vorsitz der G-20-Gruppe führt. Papst Franziskus schrieb: „ Sorgt dafür, daß das Leben der Armen wirkliche Verbesserungen erfährt... Ich fordere die Chefs der G-20-Staaten auf, nicht zu vergessen, daß bei diesen politischen und technischen Diskussionen das Leben vieler Menschen auf dem Spiel steht...“ Er griff die „Mentalität, daß die Maximierung von Profiten das letztendliche Kriterium aller wirtschaftlichen Aktivität ist“, als destruktiv an. „Eine Denkweise, bei der Individuen letztlich abgeschrieben werden, wird niemals Frieden oder Gerechtigkeit hervorbringen.“

 

 

 

....'

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.bueso.de/node/7766

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren