'........... Erzbischof Vigano ................

Ich kann mir vorstellen, daß es für einen Kardinal, der auch Präfekt der Glaubenskongregation war, eine gewisse Herausforderung darstellt und nicht so einfach ist, zu einem Thema Stellung zu beziehen, bei dem Bergoglio auf der anderen Seite steht und Impfstoffe von Pfizer propagiert sowie die Green Economy und den inklusiven Kapitalismus mit den Rothschilds und Rockefellers unterstützt.

Es ist umso anerkennenswerter, daß Seine Eminenz die Ehrlichkeit besessen hat, die menschenfeindliche Verschwörung der Neuen Weltordnung und die Einmischung der Milliardäre Gates und Soros in das Schicksal der Nationen anzuprangern.

Auf der Grundlage der Beweise und der Übereinstimmung ihrer Aussagen können wir die gleiche Zustimmung zur globalistischen Ideologie beim Bewohner von Santa Marta erkennen, der erst kürzlich einem

in Argentinien seinen Segen erteilt und die Stiftung Fratelli tutti und ihre „holistische Ausrichtung“ auf den Dialog mit den Religionen genehmigt hat.

So offensichtlich die Einmischung von Soros und Gates in die Regierung der Staaten ist, so unbestreitbar ist die Verantwortung Bergoglios, den Komplizen des WEF und der UNO, ihren Plänen und jenen, die mit ihnen zusammenarbeiten, Würde und Legitimität zu verschaffen.

und all die unseligen Neuerungen dieses Pontifikats passen perfekt in diesen Rahmen, sind ihm dienlich und verfolgen das gleiche Ziel,

 

**********************************************

nämlich die Errichtung einer Menschheitsreligion,
die ein notwendiges Ziel der Neuen Weltordnung ist.

**********************************************

............'

Quelle:


Siehe dazu auch:

Das St.Bonifatius Institut hatte die Ehre Seine Eminenz Kardinal Müller zu interviewen. Wir haben ihn zum in Österreich geplanten gesetzlichen Impfzwang, zur Ausschließung mancher Gläubiger aus den Sakramenten und über Impffreie als Sündenböcke befragt.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren