'..........

Ludwig van Beethovens neun Sinfonien sind Meilensteine der Musikgeschichte:

Nie zuvor hat reine Instrumentalmusik einen so vielschichtigen, klanggewaltigen Kosmos erschaffen.

Karl-Heinz Ott lädt uns ein auf eine literarisch-philosophisch inspirierte Reise, spürt der Wirkung der Sinfonien durch die Jahrhunderte nach, erzählt von dem Rausch, in den sie uns versetzen, und fragt:

Warum entfaltet diese Musik nach wie vor einen solchen Sog ?

Für Kenner wie Einsteiger gleichermaßen ein Gewinn.

............'

Quelle:


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eines der schönsten Bücher über Beethoven.« (René Aguigah Das Blaue Sofa, 18.10.2019)

»Ein Emotionsprotokoll in einfühlsamer, gebundener Prosa.« (Christiane Wiesenfeldt Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.03.2019)

»Mit anschaulichen Bildern und mutigen Vergleichen gelingt es Ott, auch dem Laien zu erklären, warum Beethovens Musik so außergewöhnlich ist [...].« (SWR2, 13.02.2019)

»Beethoven für alle - das geht mit ›Rausch und Stille‹ von Romancier Karl-Heinz Ott.

 « (Martin Ebel SRF Literaturclub, 19.03.2019)

»Eine vielfältige Anregung sowohl zum Weiterlesen als auch zum Weiterhören.« (Dirk Hühner rbb Kultur Buchtipps, 06/2019)

»Lebendig und fesselnd spricht der Autor über die emotionale Wucht von Beethovens Sinfonien.« (Marcus Stäbler NDR Kultur, 14.12.2019)

»Mit seinem lebhaften Lese- und Erzählstil und mutigen Vergleichen mit anderen Komponisten gelingt es Ott, auch dem Laien aufzuzeigen, warum Beethovens Musik so außergewöhnlich ist.« (Ernst Brugger Südkurier, 25.10.2019)

»Ott weiß viel und [...] vermag, die oft trockene Art der Wissenschaft zu umgehen, um sich schriftstellerisch gewandt [...] dem großen Thema zu nähern.« (Karoline Pilcz Buchkultur, 14.02.2019)

»Ich kenne niemanden, der selbst komplizierteste Notengefüge so überzeugend und elegant in Sprache umsetzen kann wie Karl-Heinz Ott.« (LesArt, 02/2019)

»Dieser Blick auf Beethoven ist neu: Als Berserker beschreibt ihn Schriftsteller und Musikwissenschaftler Karl-Heinz Ott in seinem Buch ›Rausch und Stille‹.« (Merian, 01/2020)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen an der Donau geboren.

Für sein Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden,

u. a. mit dem Friedrich-Hölderlin-Förderpreis (1990), dem Alemannischen Literaturpreis (2005), dem Preis der LiteraTour Nord (2006) und dem Wolfgang-Koeppen-Preis (2014).

Zuletzt erschien von ihm u. a.

Tumult und Grazie. Über Georg Friedrich Händel (2008)

und die Romane

  • Die Auferstehung sowie

  • Und jeden Morgen das Meer.

 


Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren