'............

Europa schlittert immer tiefer in eine Energiekrise. Die Ursache dafür ist aber nicht alleine der Ukraine-Konflikt, wie viele Politiker jetzt behaupten. Vielmehr wurde das Problem künstlich geschaffen.

Denn die grünen Klimaideologen möchten am liebsten den Menschen ein eigenes Auto verbieten.

Die E-Mobilität können sich auch nur die Reichen leisten. Für die normalen Menschen ist individuelle Mobilität vielleicht bald schon unbezahlbar.

Doch wo soll überhaupt der Strom für die elektrischen Fahrzeuge herkommen, wenn zuverlässige Kraftwerke durch unrentable und unzuverlässige Windräder und Solaranlagen ersetzt werden?

Bernhard Riegler hat mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Dirk Spaniel von der AfD über dieses Thema gesprochen. Der studierte Maschinenbauer kennt sich mit Kraftfahrzeugen aus und ist sich sicher, dass das Vorhaben allgemein auf E-Autos zu setzen, so technisch nicht funktionieren kann.

Die Folge der angeblichen „Energiewende“ könnte daher nur eine drastische Einschränkung der Zahl an Autos sein. Und genau das wollen die grünen Fanatiker auch in Wahrheit erreichen, meint Spaniel.

Was all das für die Menschen und die Wirtschaft bedeutet, sei ihnen völlig gleichgültig.

..............'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren