'..........

Ein monumentales Projekt in Tagen des Ausnahmezustands:

Am Karfreitag, 10. April 2020 wird in Kooperation von Rabenhof Theater und FM4 auf fm4.ORF.at die Marathonlesung des Romans „Die Pest“ des französischen Nobelpreisträgers Albert Camus gestreamt.

1947 verfasst, beschreibt der Roman den Ausbruch der Seuche in einer algerischen Küstenstadt. In fast schon dystopischer Präzision scheint „Die Pest“ die heutigen Entwicklungen in der Corona-Krise vorwegzunehmen.

120 Mitbürger*innen werden „Die Pest“ vorlesen. Die Videos ihrer Textpassagen ergeben dann zusammen eine rund 10-stündige Marathonlesung.

Am Karfreitag ab 12 Uhr: Albert Camus - „Die Pest“

Nach der Premiere sind die Videos des Lesemarathons ab 11. April hier auch für 30 Tage online!

..........'

Quelle:

 

Siehe dazu auch:

Sales are soaring of „The Plague“, Albert Camus’ 1947 tale of privations, despair and heroism in a city under quarantine. It’s no wonder. This gem of a book deserves revisiting.

By Chris Cummins

St. Anton, Paznaun and Heiligenblut are in community quarantine and, let’s be honest, many of us in Austria have more time than usual to read books; so why not revisit the classic life under quarantine novel?

“What’s true of all the evils in the world is true of plague as well. It helps men to rise above themselves,” writes the narrator in Camus’ „La Peste“ (translated as „The Plague“ in Stuart Gilbert’s 1948 English translation).

The novel tells the story of an imaginary bout of bubonic plague hitting the Algerian coastal city of Oran in the 1940s, when it was still under French control.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren