'.........

Mit Lagarde kommt erstmals kein Ökonom an die Spitze der EZB, sondern eine Politikerin.

Lagarde hat als Ex-IWF-Chefin Erfahrung mit der Implementierung von Krisen- und Rettungspaketen gesammelt. Nun soll sie ihre Erfahrung offenbar beim großen Finale der Eurozone einbringen.

Auch unter Lagarde wird es keine steigenden Zinsen geben. Im Gegenteil, es wird Minuszinsen, also Strafzinsen geben, die noch eine ganze Weile weiter gesenkt werden können.

Vermutlich werden Bargeldzahlungen und Bargeldabhebungen drastisch eingeschränkt.
Selbst Negativzinsen auf Bargeld sind möglich. Der Kampf gegen das Bargeld und gegen Gold wird noch drastischer geführt werden.

Lagarde wird die Politik von Draghi vermutlich noch verschärfen.

So ist der Crash unausweichlich.

...........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren