'..........

Die Merkel-Regierung spricht angesichts des Corona-Geschehens in Deutschland davon, die “Infektionszahlen steigen”. Das ist in dem Sinne falsch – eine Kanzlerin sollte dies in der angeblich nationalen Frage auch wissen -, als die Infektionszahlen zunächst mit den “positiv Getesteten” wenig zu tun haben.

Vielmehr steigt derzeit die Zahl der “positiv Getesteten” absolut an, dies allerdings liegt an der zunehmenden Zahl der Tests, die durchgeführt werden.

Die sogenannte Positivenquote, die auch das RKI (Robert-Koch-Institut) bekannt gibt, sinkt derzeit sogar wieder.

Frau Merkel als Kanzlerin müsste also sagen, dass die Situation in Deutschland sich sogar beruhige und es keinen Anlass gibt, um in Panik zu geraten.

Frau Merkel: 0,88 %

In der KW 33 noch sank die Positivenrate auf 0,97 %. In der KW 32 hatte die Rate der positiv Getesteten bezogen auf die Gemessenen einen Wert von 1 % angenommen.

Die Zahl der Tests ist in den vergangenen beiden Wochen allerdings von 733.608 Menschen auf 987.423 gestiegen. Die Positivenrate ist nun auf 0,88 % gesunken.

Zudem eröffnet sich die Frage, ob die Rate überhaupt weitere Maßnahmen rechtfertigt.
Denn die Zahl derjenigen, die dann schwerer erkranken, ist fast minimal.

Die Krankenhäuser haben weiterhin diesbezüglich absoluten Leerstand.

...........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren