'..........

WIEN – Nachdem sie eine Corona-Impfung von AstraZeneca erhalten hatte, ist eine 49-jährige Krankenschwester vom Landesklinikum Zwettl im Allgemeinen Krankenhaus  (AKH) verstorben. Am vergangenen Wochenende sei die unmittelbar zuvor Geimpfte aus einem niederösterreichischen Krankenhaus in eine Intensivstation des AKH Wien überstellt worden. Dort konnten die Ätzte das Leben der Krankenschwester nicht mehr retten – nur einen Tag nach Einlieferung ist sie an einer schweren Gerinnungsstörung verstorben, erläuterte eine Sprecherin der Klinik. Zehn Tage zuvor hatte das Todesopfer die erste Teilimpfung des Impfstoffes in Niederösterreich erhalten.

...........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren