'...........

Menschen werden mit neuen Impfstoffen remodelliert

Die „New York Times“ berichtete 2015 über die sich entwickelnde Impfstofftechnologie namens „Immunprophylaxe durch Gentransfer“. Wie die Times berichtete, sind Tierversuche, die auf dem synthetischen DNA-Impfstoff basieren, „im Wesentlichen ein Re-Engineering der Tiere, damit sie Krankheiten widerstehen.“

In dem Artikel der „New York Times“ heißt es weiter: „… die Aussicht, Menschen gentechnisch so zu verändern, dass sie gegen Infektionskrankheiten resistent sind, kann bei Patienten Bedenken auslösen.“

Jetzt, nach der COVID-Pandemie, sollen Menschen mit einer auf synthetischer Biologie basierenden mRNA-Impfstofftechnologie genetisch verändert werden.

Wie berichtet, glauben die von Gates finanzierten Synthetik-Biologen, dass sie es „besser machen“ können als die Natur – mit „selbstorganisierenden Nanopartikeln“, die in den Körper injiziert werden sollen:

„Bei allem Respekt vor der Natur glauben Synthetik-Biologen, dass sie es besser können. Mit Hilfe von Computern entwerfen sie neue, sich selbst zusammensetzende Protein-Nanopartikel, die mit viralen Proteinen, sogenannten Antigenen, besetzt sind: Diese stachelschweinartigen Partikel wären die Eingeweide eines Impfstoffs.“

Quelle:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren