'............

Intelligentere Zivilisation dank Ungeimpfter ?

In der aktuellen Corona-Situation ist dieses Verhalten gleich doppelt zu beobachten:

Bei den Menschen, von denen sich der eine Teil auf das ungewisse Impf-Experiment einlässt und darauf hofft, mit jeder neuen Impfung ein freieres Leben zu erlangen. Und den anderen Teil der sich vorsichtshalber als Reserve zurückhält, um notfalls eine neue (hoffentlich intelligentere) Zivilisation aufbauen zu können, sollten die Impfungen alle anderen umbringen, unfruchtbar machen oder als komatöse Invalide zurücklassen.

Andererseits ist dasselbe Verhalten auch beim Virus zu erkennen. Es mutiert bei drohender Gefahr durch eine Impfung und bildet einen neuen Cluster. Das Ergebnis wird ein endloses Katz- und Maus-Spiel zwischen Impfung und Virus sein, bei dem die Natur in Form des Virus langfristig vermutlich die Oberhand behalten wird.

Die Impfverweigerer dürfen sich somit mit Fug und Recht als letztes Bollwerk gegen das Aussterben der Menschheit sehen. Ihnen gebührt somit eine mindestens ebenso große Anerkennung wie jenen, die sich furchtlos und mit suizidaler Selbstverachtung von der Klippe in die Nadel stürzen.

............'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren