'.......

Es werde kein Geheimnis verraten, wenn man feststelle, daß den „Leitmedien“ im sogenannten Westen, der einst Abendland genannt wurde, die Rolle zukommt, Teile der Wirklichkeit zu verzerren, zu verbergen und zu zensurieren, wenn sie ihrer Ideologie und der ihrer Eigentümer widerspricht. Im Gegensatz dazu, sollte es Aufgabe der Kirche sein, eine kräftige Stimme für die von Gott erschaffene Wirklichkeit zu sein. Eine Stimme, die sich den Verzerrungen und Lügen widersetzt, die Vernunft verteidigt und im besten Sinne des Wortes Aufklärung betreibt. „Stattdessen scheint sie zum Komplizen zu werden und sich immer mehr den Erzählungen des Herrn der Welt anzupassen“, so der Vatikanist Marco Tosatti, der einen Text von Agostino Nobile veröffentlichte, mit dem dieser auf ein Zusammenwirken von Massenmedien, politischer Linker und Papst Franziskus aufmerksam machen will – zur Schwächung der Christen und zur Förderung des Islams.

Agostino Nobile unterrichtete Geschichte und Musik, dann gab er seinen Beruf auf, um die nichtchristlichen Kulturen zu studieren.

Dafür verbrachte er zehn Jahre in der islamischen, hinduistischen und buddhistischen Welt.

Eine Erfahrung, die seinen katholischen Glauben stärkte.

Heute lebt er mit seiner Familie in Portugal, wo er sich vorwiegend dem Studium des christlichen Glaubens widmet und bis vor kurzem als Pianist und Sänger arbeitete.

Nobile schreibt:

„Wer die Tageszeitungen ließt und die internationalen, politischen Informationen im Fernsehen verfolgt, kann nicht übersehen, daß die dort geäußerte Kritik einseitig ist.

Über die ganze Welt verbreitet, von den USA über Europa bis nach Neuseeland, bestätigt sich, daß der Westen von der globalistischen Linken manipuliert wird.“

Es werde zwar verbissen von „Freiheit“ gesprochen, doch dann finde sich immer ein Vorwand, „um durch die unglaublichsten Verleumdungen jene zu verurteilen, die der herrschenden Ideologie widersprechen“.

Wer mit dem eigenen Kopf denke, habe verstanden, daß die Laizisten niemand des Faschismus oder Rassismus bezichtigen, weil er das tatsächlich ist,

sondern deshalb, weil er „gegen Abtreibung, Euthanasie, Homo-Ehe, schrankenlose Einwanderung und den ganzen Rest des menschenfeindlichen Programms der Linken ist“.

Es gebe leider noch immer zu viele, so Nobile, die die „Schlägertrupps“ unterstützen zugunsten einer islamisch-laizistischen Achse, die in Europa gerne das Gesetz diktieren würde.

„Ihre Macht ist bereits so groß, daß die offiziellen Medien verschweigen, daß 90 Prozent der Verbrechen von irregulären, islamischen Einwanderern begangen werden, während keine westeuropäische Regierung je ihre Stimme gegen die islamischen Staaten erhoben hat, in denen die Christen wie ein Virus behandelt werden, der auszumerzen ist.“

Mit der

  • „von der EU subventionierten,

  • vom Vatikan unterstützten und

  • den Establishment-Regierungen geförderten

Einwanderung“,

sei die Sache heute „schon weit ernster“ als von vielen gedacht, das die Medien über das wirkliche Ausmaß nicht informieren.

Die westeuropäischen Staaten seien drauf und dran, „ihre Zukunft zu verspielen, und Schuld an diesem Niedergang sind

  • die Medien,

  • die politische Linke und

  • der weißgekleidete Argentinier“.

........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren