'..........

Über die Teilnehmer und Themen der Konferenz berichtete Michael Haynes auf LifeSiteNews,

darunter finden sich auch die Namen

  • des berüchtigten Anthony Fauci, dessen skandalöse Interessenkonflikte ihn nicht daran hinderten, das Management der Corona-Pandemie in den USA zu übernehmen;

  • von Chelsea Clinton, [Tochter von Bill und Hillary Clinton],
    Anhängerin der Church of Satan und überzeugte Abtreibungsbefürworterin;

  • des New-Age-Gurus Deepak Chopra;

  • von Dame Jane Goodall, Umweltschützerin und Schimpansenexpertin;

  • die Geschäftsführer von Pfizer und Moderna, darunter Albert Bourla;

  • der Vertreter der CDC, FDA und von Big Tech

sowie eine ganze Liste von

  • Abtreibungsbefürwortern,

  • Malthusianern und

  • Globalisten,

die der breiten Öffentlichkeit bekannt sind.

Die Konferenz rekrutierte als Moderatoren fünf prominente Journalisten
ausschließlich aus linken Medien wie CNN, MSNBC, CBS und Forbes.

Diese Konferenz – zusammen mit dem Council for Inclusive Capitalism von Lynn Forester de Rothschild, dem Global Compact on Education und dem interreligiösen Sabbat, der im Juni in Astana in Kasachstan stattfinden wird – ist eine weitere skandalöse Bestätigung für eine beeindruckende Abkehr der gegenwärtigen Hierarchie und insbesondere der römischen Kirchenleitung von der katholischen Orthodoxie.

Der Heilige Stuhl hat absichtlich die übernatürliche Mission der Kirche verleugnet und sich in einem antichristlichen Gegenmagisterium zum Diener der Neuen Weltordnung und des freimaurerischen Globalismus gemacht.

Die römischen Dikasterien, die von Menschen besetzt sind

, die Jorge Mario Bergoglio ideologisch nahestehen und von ihm beschützt und gefördert werden, setzen inzwischen uneingeschränkt ihre unerbittliche Arbeit fort, den Glauben, die Moral, die kirchliche Disziplin, das klösterliche und religiöse Leben zu zerstören im ebenso vergeblichen wie beispiellosen Versuch, die Braut Christi in eine philanthropische Vereinigung zu verwandeln, die den Mächtigen dienstbar ist.

Das Ergebnis ist die Überlagerung der wahren Kirche durch eine Sekte häretischer und bösartiger Modernisten, die Ehebruch, Homosexualität, Abtreibung, Euthanasie, Götzendienst und jede Perversion des Intellekts und des Willens legitimieren will.

Die wahre Kirche wird verdunkelt, verleugnet, von ihren eigenen Hirten diskreditiert und sogar von dem verraten, der den höchsten Thron einnimmt.

Daß es der Deep Church gelungen ist, einen ihrer Vertreter zu wählen, um diesen höllischen Plan ausführen zu können,

der mit dem tiefen Staat vereinbart wurde, ist kein bloßer Verdacht mehr, sondern eine Möglichkeit, über die man sich heute unabdingbar Gedanken machen und Licht ins Dunkel bringen muß.

Die Unterwerfung der Cathedra veritatis unter die Interessen der freimaurerischen Eliten zeigt sich in ihrer ganzen Offenkundigkeit in dem ohrenbetäubenden Schweigen der heiligen Hirten und in der Verwirrung des Volkes Gottes, das sich selbst überlassen ist.

...........

Bei der Konferenz wird man sich natürlich davor hüten, auch nur indirekt die immerwährende Lehre des Lehramtes über moralische und doktrinäre Fragen von größter Wichtigkeit zu erwähnen.

Umgekehrt wird das untertänige Lob der weltlichen Mentalität und des vorherrschenden Denkens die einzige Stimme sein, die zusammen mit dem vom New Age inspirierten liquiden ökumenischen Repertoire zu hören sein wird.

Ich mache darauf aufmerksam, daß der Päpstliche Kulturrat im Jahr 2003 die Yoga-Meditation und allgemein das New-Age-Denken als mit dem katholischen Glauben unvereinbar verurteilte.

  • Laut dem vatikanischen

    vatican.va - Dokument (en) - JESUS CHRIST THE BEARER OF THE WATER OF LIFE - A Christian reflection on the “New Age”

  • ist das New-Age-Denken dadurch gekennzeichnet, daß „mit einigen Gruppen von internationalem Einfluß das Ziel geteilt wird, die verschiedenen Religionen zu ersetzen und zu überwinden, um Platz für eine universelle Religion zu schaffen, die imstande ist, die gesamte Menschheit zu einen.

  • Eng damit verbunden ist das konzentrierte Ziel vieler Institutionen, eine globale Ethik zu erfinden, einen ethischen Rahmen, der den globalen Charakter der zeitgenössischen Kultur, Wirtschaft und Politik widerspiegeln würde.

  • Darüber hinaus bringt die Politisierung ökologischer Fragen Farbe in die gesamte Gaia-Hypothese oder des Mutter-Erde-Kultes.

Es versteht sich, daß die heidnischen Zeremonien, mit denen der Petersdom zu Ehren des Pachamama-Götzen geschändet wurde, perfekt in diese „Politisierung der ökologischen Fragen“ passen, vor denen das vatikanische Dokument von 2003 warnt, die aber heute sine glossa durch das sogenannte Bergoglio-Lehramt, angefangen von Laudato sì und Fratelli tutti, gefördert werden.

Unsere Liebe Frau hat uns in La Salette gewarnt: „Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichristen werden“. Nicht die Heilige Kirche, die aufgrund der Verheißungen Christi unfehlbar ist, wird den Glauben verlieren, sondern die Sekte, die den Stuhl des allerseligsten Petrus besetzt und die wir heute am Werk sehen, wie sie das Anti-Evangelium der Neuen Ordnung verbreitet.

Es ist nicht mehr möglich zu schweigen, weil unser Schweigen uns heute zu Komplizen der Feinde Gottes und der Menschheit machen würde.

Millionen von Gläubigen sind angewidert von den unzähligen Skandalen der Hirten, vom Verrat ihrer Mission, von der Fahnenflucht derer, die mit dem Weihesakrament berufen sind, das Heilige Evangelium zu bezeugen und nicht die Errichtung der Herrschaft des Antichristen zu unterstützen.

..........'

Quelle:

Siehe dazu auch:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren