'..........

Von Michael Mannheimer, 21. Oktober 2021

 

Warum ich hier einen hohen Vertreter der Römisch-Katholischen Kirche als Kritiker der neuen Weltordnung zu Wort kommen lasse

................

 

........... Zitat Erzbischof Carlo Maria Viganò .........


Von Erzbischof Carlo Maria Viganò

Einmischung des Tiefen Staates

Die Einmischung des Tiefen Staates in das Leben der katholischen Kirche ist vielfältig. Nicht zu vergessen sind die E‑Mails von John Podesta an Hillary Clinton, aus denen seine Absicht hervorgeht, Benedikt XVI. vom Papstamt zu verdrängen und damit einen neuen, fortschrittlichen, globalistischen „Frühling der Kirche“ einzuleiten, der dann mit dem Rücktritt von Benedikt XVI. und der Wahl des Argentiniers vollzogen wurde. Wir können auch nicht die Einmischung von Gremien und Institutionen außer Acht lassen, die weit davon entfernt sind, der Religion nahezustehen, wie z.B. B’nai B’rith, die die Linie der „Erneuerung“ der Kirche nach dem Zweiten Vatikanum und massiv unter diesem Pontifikat diktieren.

Abschließend sei daran erinnert, dass einerseits konservativen politischen und institutionellen Persönlichkeiten die Zuhörerschaft verächtlich verweigert wurde und andererseits die Vertreter der Linken und des Progressismus leidenschaftlich lächelten und sich begeistert über ihre Wahl äußerten. Viele von ihnen verdanken ihren Erfolg dem Besuch von Universitäten, die von der Gesellschaft Jesu geleitet werden, oder von katholischen Kreisen, die man in Italien als „dossettianisch“ [1] bezeichnen könnte, wo das Netz sozialer und politischer Beziehungen eine Art fortschrittliche Freimaurerei darstellt und den so genannten „erwachsenen Katholiken“, d.h. denjenigen, die sich des christlichen Namens rühmen, ohne sich im Dienst der öffentlichen Angelegenheiten nach Glauben und Moral zu verhalten, eine glänzende Karriere sichert: Joe Biden und Nanci Pelosi; Romano Prodi, Mario Monti, Giuseppe Conte und Mario Draghi, um nur einige zu nennen.

Wie man sieht, besteht die Zusammenarbeit zwischen dem tiefen Staat und der tiefen Kirche schon seit langem und hat die von ihren Befürwortern gewünschten Ergebnisse erbracht,

und zwar zum großen Nachteil von Staat und Religion:

  • Die Schließung der Kirchen Anfang 2020, noch bevor die zivilen Behörden Einschließungen verhängten;

  • das Verbot der Feier von Messen und der Spendung der Sakramente während des Pandemienotstands;

  • die groteske Aufführung am 27. März auf dem Petersplatz; das Beharren auf Impfstoffen und deren Erzeugung als moralisch zulässig, obwohl sie mit Zelllinien von abgetriebenen Föten hergestellt werden;

  • Bergoglios Aussagen, dass genetisches Serum eine „moralische Pflicht“ für jeden Christen darstellen würde;

  • Die Einführung des Gesundheitspasses im Vatikan

  • und in jüngster Zeit auch in katholischen Schulen und einigen Priesterseminaren;

  • das Verbot des Heiligen Stuhls an die Bischöfe, sich gegen die Impfpflicht auszusprechen, das von einigen Bischofskonferenzen rasch umgesetzt wurde

– all dies zeigt die Unterordnung der Tiefen Kirche unter die Befehle des Tiefen Staates und die Organisiertheit der bergoglianischen Kirche unter den globalistischen Plan.

Kombiniert man dies mit

  • der götzendienerischen Anbetung der Pachamama unter den Gewölben des Petersdoms,

  • dem Beharren auf irenischer Ökumene, Pazifismus, Pauperismus, der Moral der Situation und der substantiellen Legitimität von Ehebruch und Konkubinat in Amoris laetitia;

  • die Erklärung der Unrechtmäßigkeit der Todesstrafe;

  • die Unterstützung für linke Politiker, revolutionäre Führer und überzeugte Abtreiber;

  • Worte des Verständnisses für LGBT, Homosexuelle und Transgender;

  • das Schweigen über die Rechtmäßigkeit homosexueller Partnerschaften

  • und das noch beunruhigendere Schweigen über die Segnung von Sodomitenpaaren durch deutsche Bischöfe und Priester,

so wird mit dem Verbot der tridentinischen Messe und der Abschaffung des Motu Proprio Summorum Pontificum* von Benedikt XVI. deutlich,

dass Jorge Mario Bergoglio die Mission erfüllt, die ihm von der globalistischen Elite anvertraut wurde, die in ihm den Liquidator der katholischen Kirche und den Gründer einer philanthropischen und ökumenischen Sekte freimaurerischer Inspiration sieht, die die Weltreligion zur Unterstützung der Neuen Ordnung bilden soll.

Ob dieses Vorgehen in vollem Bewusstsein, aus Angst oder unter Erpressung erfolgt,

ändert nichts an der Ernsthaftigkeit des Geschehens und an der moralischen Verantwortung derjenigen, die es vorantreiben.

.............

Unsere Antwort auf die Krise der Autorität

Die Korruption der Autorität ist so groß, dass es zumindest aus menschlicher Sicht sehr schwierig ist, sich einen friedlichen Ausgang vorzustellen. Im Laufe der Geschichte sind totalitäre Regime mit Gewalt gestürzt worden.

Es ist schwer zu glauben, dass die Gesundheitsdiktatur, die in den letzten Monaten Einzug gehalten hat, anders bekämpft werden kann, da alle staatlichen Kräfte, alle Medien, alle öffentlichen und privaten internationalen Institutionen, alle Wirtschafts- und Finanzmächte an diesem Verbrechen beteiligt sind.

Angesichts dieses düsteren Szenarios von Korruption und Interessenkonflikten ist es unerlässlich, dass alle, die nicht dem globalistischen Plan verfallen sind, sich zu einer kompakten und geschlossenen Front zusammenschließen, um ihre natürlichen und religiösen Rechte, ihre Gesundheit und die ihrer Angehörigen, ihre Freiheit und ihr Eigentum zu verteidigen.

Wenn eine Behörde ihren Pflichten nicht nachkommt und stattdessen den Zweck verrät, für den sie geschaffen wurde, ist Ungehorsam nicht nur legal, sondern auch eine Pflicht.

Gewaltloser Ungehorsam, zumindest im Moment, aber entschlossen und mutig.

 

Ungehorsam gegenüber dem illegitimen und tyrannischen Diktat der zivilen Autorität und erbitterter Widerstand gegen das Diktat der kirchlichen Autorität, wenn diese sich als Komplizin des höllischen Plans der Neuen Weltordnung erweist.

...................

........ Ende des Zitats von Erzbischof Carlo Maria Viganò ...........


............'

 

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren