Quelle:

Die Journalistin und Publizistin Aya Velázquez hat zuletzt in der Wochenzeitung "Demokratischer Widerstand" über die gemeinsamen Interessen von #China und dem Weltwirtschaftsforum #WEF hinter der Corona-Pandemie und dem #Great Reset -- dem großen ökonomischen Neustart - veröffentlicht. Ihrer Ansicht nach erleben wir gerade die "Transformation des neoliberalen ressourcenintensiven Finanzkapitalismus hin zum teilweise planwirtschaftlichen staatlichen Kapitalismus" - Peking lässt grüßen. Zugleich arbeitet sie in Berlin als High Class Escort und hat auch in dieser Rolle zum Teil mit Politikern und selbsternannten Transhumanisten zu tun. Im Gespräch mit TVD erklärt sie die Hintergründe der derzeitigen Pandemie und der Wirtschaftskrise des Westens, spricht aber auch über ihren Hauptberuf.

 

Siehe dazu auch:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren