'...........

Im Text zu Klaus Schwabs Handbuch zum „Great Reset“ heißt es unter anderem, dass Covid-19 enorme wirtschaftliche Schäden verursacht und bestehende Ungleichheiten verschlimmert habe.

Im Interview spricht der ehemalige Vizekanzler von Österreich, Heinz-Christian Strache über seine Erkenntnisse zum „Great Reset“.

............'

Quelle:

 

Siehe dazu auch:

Der mit dem Aufbau seiner neuen Partei beschäftigte Wiener bekennt sich gegenüber VOL.AT auch klar zu Klaus Schwabs These des "Great Reset", einer vierten, industriellen Revolution und globalen Zusammenhängen in Bezug auf eine "Plandemie" rund um den Ausbruch des Corona-Virus. Eine These, die vor allem in Kreisen von "Querdenkern", Corona-Maßnahmen-Kritikern und Anhängern diverser Verschwörungsmythen weit verbreitet ist. Diese bekräftigt auch der ehemalige Vizekanzler, der aufgrund seiner Rolle als Vorreiter einer Widerstands- und Querdenker-Bewegung, gezwungen wurde, seinen Hut zu nehmen: "Ich war wohl zu vielen ein Dorn im Auge."

#vorarlberg #nachrichten #aktuell

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren