'...........

Es ist eine Eigentümlichkeit der bundesrepublikanischen Realverfassung, dass das Wort „Demokratie“ zu einem ideologisch aufgeladenen Kampfbegriff des Establishments geworden ist.

Dieses meint damit aber keineswegs die Freiheit der Andersdenkenden, sondern lediglich das beinharte Durchdrücken eines ganz bestimmten Programms, während gleichzeitig jede Form von Opposition brutal bekämpft wird.

Ein Kritiker der herrschenden Verhältnisse ist Professor Fritz Söllner, mit dem Nora Hesse über den Machtrausch der herrschenden Klasse gesprochen hat.

............'

Quelle:

'........
Finanz- und Bankenkrise, Euro-, Kernenergie-, Flüchtlings-, Klima- und Coronakrise - die Häufung von Krisen in den letzten 15 Jahren war einzigartig. Fritz Söllner analysiert die Hintergründe dieser Entwicklung sowie ihre wirtschaftlichen und politischen Folgen. Er zeigt, dass alle diese Krisen für politische Ziele genutzt wurden, die in "normalen" Zeiten nicht hätten durchgesetzt werden können - so wie die unmittelbar bevorstehende Geldentwertungskrise, mit deren Hilfe u.a. der europäische Staat realisiert werden soll. Söllner zeigt, wie und von wem diese Krisenpolitik betrieben wird. Er warnt vor den Gefahren, die dem Rechtsstaat und der Freiheit drohen, und fordert eine grundlegende politische Wende.
............'

 

Siehe dazu auch:

Finanz- und Bankenkrise, Euro-, Kernenergie-, Flüchtlings-, Klima- und Coronakrise – die Häufung von Krisen in den letzten 15 Jahren war einzigartig.

Fritz Söllner analysiert die Hintergründe dieser Entwicklung sowie ihre wirtschaftlichen und politischen Folgen.

Er zeigt, dass alle diese Krisen für politische Ziele genutzt wurden, die in „normalen“ Zeiten nicht hätten durchgesetzt werden können – so wie die unmittelbar bevorstehende Geldentwertungskrise, mit deren Hilfe u.a. der europäische Staat realisiert werden soll.

Söllner zeigt, wie und von wem diese Krisenpolitik betrieben wird.

Er warnt vor den Gefahren, die dem Rechtsstaat und der Freiheit drohen, und fordert eine grundlegende politische Wende.

Mit einem Vorwort von Thilo Sarrazin.

 

Aus einem Buchkommentar

'.........
Alle diese Krisen wurden instrumentalisiert und für die Verfolgung der eigenen politischen Ziele missbraucht.

Denn letztes Ziel ist es, einen dirigistischen europäischen Zentralstaat zu etablieren und die Bürger immer weiter zu entmündigen und zu bevormunden.

Dies wird durch das Vorgeben hehrer Ziele (z.B. Klima- und Gesundheitsschutz) kaschiert und mit staatlichen Sozialleistungen begleitet.

Der Autor warnt eindringlich vor den Gefahren, die dem Rechtsstaat, der Freiheit und der marktwirtschaftlichen Ordnung drohen, wenn wir dieser ideologischen Hegemonie der neu-sozialistischen Elite weiterhin tatenlos zusehen.

Und er ruft die Menschen zum Einsatz für eine grundlegende politische Wende auf, zu der wählen gehen, sich selbst informieren, sich in die Erziehung und Bildung der Kinder einbringen und seine Meinung in der Öffentlichkeit vertreten gehören. Denn: Seine Meinung zu sagen, sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber in der heutigen Zeit gehört Mut dazu. Daher ist es so wichtig, dass möglichst viele Bürger diesen Mut aufbringen und Verantwortung übernehmen für die Zukunft unseres Landes.

..........'

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren