'...........

16:10 Uhr

Epoch Times:

Militär-Anwältin Sidney Powell legt weitere Beweise vor: Stimmzettel aus China an die USA verschickt. In einem Interview mit Sean Lin von „Brave Hearts“ bestätigte Sidney Powell, sie habe Beweise im Zusammenhang mit gefälschten Stimmzetteln zur US-Wahl, die aus China stammen, sichergestellt:

„Wir erfuhren über ein Video, dass jemand Stimmzettel aus China bestellt hat. Wir haben Beweise über die Ankunft einer größeren Luftfrachtsendung mit Stimmzetteln und wir haben einen Zeugen, der gesagt hat, dass sie weiterhin ankommen, weil sie beabsichtigen, bei jeder Stichwahl oder, wenn nötig, bei Nachzählungen gefälschte Stimmzettel zu benutzen. Es hat also nicht aufgehört.“

Sidney Powell, Rechtsanwältin.

Zudem verfüge sie über Videobeweise, dass Stimmzettel über die amerikanisch-mexikanische Grenze transportiert wurden, so Powell weiter. Bei einem Update über die Wahl-Klage von Lin Wood in Georgia sagte Powell, das US-Bundesberufungsgericht sei vollständig informiert worden und könnte am 11. Dezember eine Entscheidung treffen.

Sidney Powell, Rechtsanwältin, erklärt: „Wenn sie es richtig machen, werden sie feststellen, dass die Briefwahlzettel in Georgia, die etwa 1,6 Millionen Mal verschickt wurden, nicht gültig sind. Denn die Standards, diese Stimmzettel auszufüllen und mit ihnen zu wählen, sind nicht derselbe Standard wie für Personen, die vorzeitig wählen, abwesend sind oder persönlich wählen. Man kann nicht mehrere verschiedene Richtlinien für die Stimmabgabe haben. Es ist ein gleichwertiger Schutz vor Rechtsverletzungen unter Bush vs. Gore.“

.........'

 

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren