'..........

Von Michael Mannheimer, 26. Juni 2021

Warum Biden dennoch Präsident bleiben wird

Ja, die Meldung ist schon ein halbes Jahr alt. Für politische Ereignisse ist das eine Ewigkeit. Ob sie deswegen falsch ist, ist eine ganz andere Geschichte.

Wenn eine preisgekrönte Journalistin ihren Zuschauern im Dezember 2020, dass sie aus Geheimdienstquellen erfahren habe, dass Trump die Präsidentschaftswahlen 2020 gewonnen habe, dann kann sie das nicht tun, ohne unwiderlegbare Beweise vorzulegen.

Sie fügte hinzu, dass sich der Oberste Gerichtshof nun der anhängigen Fälle in Sachen Wahlbetrug annehmen muss, um das böse Spiel endlich zu beenden. So weit so gut.

Doch der Deep State hat gezeigt, dass er zu allem fähig ist:

  • Wer einen Präsidenten ermorden lassen Kann (J.F.Kennedy),

  • wer imstande ist, den Sohn eines Richters am Supreme Court tödlich verunfallen zu lassen, um diesen Richter auf die Linie der US-Demokraten einzuschwenken
    (dieser Richter wollte der Klage von Trump stattgeben,
    dass die US-Wahl durch die US-Demokraten gefälscht wurde)
    ,

der hat auch die Mittel, die Äußerung einer preisgekrönten Journalistin im Orkus der Vergessenheit verschwinden zu lassen.

Ich bringe die Meldung über Trumps Sieg nur der Vollständigkeit halber, weil darüber in den deutschen Medien – nach den Worten Gorbatschows die verlogensten Medien der gesamten Welt – nichts berichtet wird.

In denselben Fox-News lautete die Schlagzeile am 17. Juni 2021,

ein halbes Jahr nach der obigen Meldung:

“Wir haben nicht gewonnen.’
Trump scheint zuzugeben, Biden gewann Wahl in Fox News Interview”
(Quelle).

Zitat Fox News:

Mehr als sieben Monate nach der Wahl 2020, schien der ehemalige Präsident Donald Trump seine Niederlage am Mittwoch zugeben.

In einem Interview mit Sean Hannity auf Fox News, sagte Trump die Ergebnisse der 2020 Wahl waren “schockierend.” Präsident Joe Biden gewann die Wahl mit 306 Wahlmännerstimmen zu Trumps 232, aber die Ergebnisse sind weiterhin umstritten.

“Wir haben sie in ’16 überrascht, und in ’20 haben wir viel besser abgeschnitten als in ’16”, sagte Trump zu Hannity. “Schockierenderweise sollten wir mit 64 Millionen Stimmen leicht gewinnen und wir bekamen 75 Millionen Stimmen. Wir haben nicht gewonnen, aber mal sehen, was dabei herauskommt. Die ganze Sache war schockierend.”

Biden gewann in den wichtigsten umkämpften Staaten wie Pennsylvania, Georgia, Michigan, Wisconsin und Arizona. Er hatte mehr als 81 Millionen Gesamtstimmen, während Trump knapp über 74 Millionen hatte. Beide Summen waren mehr als jeder andere Präsidentschaftskandidat in der Geschichte.

Trump sagte in dem Interview, er wolle, dass Biden als Präsident gut abschneidet.

https://www.mcclatchydc.com - ‘We didn’t win.’ Trump appears to admit Biden won election in Fox News interview (en)

Wer die Zustände in den USA um die lebensbedrohlichen Maßnahmen des Deep State gegenüber seinen Gegnern kennt, der der sieht dieses “Eingeständnis” von Trump einem etwas andren Licht.

  • Vielleicht wurde ihm mit der Liquidierung seine Familie gedroht, wenn er sich nicht als Wahlverlierer einstuft.

  • Vielleicht wurde ihm mit einem Mammutprozess wegen angeblicher Wahlfälschung gedroht, – ein übliches Mittel in den USA, politisch unangenehme Gegner zu beseitigen.

Wir wissen es nicht.

Doch alle Indizien dieser Präsidenten-Wahl im November 2020 deuten auf eine geradezu gigantische Wahlfälschung hin.

............'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren