Quelle:

Siehe dort auch einige sehr aufschlußreiche Kommentare

'..........

Mit ihrem aktuellen Buch „Die verlassene Generation“ zeigt die Autorin Gabriel Kuby eindringlich, wie destruktiv sich die gesellschaftspolitische Ignoranz gegenüber den natürlichen Bedürfnissen der nachwachsenden Generation auswirkt.

............

Initiative Familien-Schutz: Sie malen ein sehr düsteres Bild. Wer kann uns noch ein Vorbild sein? Wo ist der Hoffnungsschimmer?

Gabriele Kuby:

Die vielen Eltern, die mit Ihren Kindern verantwortungsvoll und liebevoll umgehen, sie nicht in die Krippe stecken, sie vor Sexualisierung und Pornografie bewahren wollen, für die Scheidung keine Option ist. Aber sie werden durch die Politik zunehmend daran gehindert, ihre Kinder nach ihren Wertvorstellungen zu erziehen.

Der von Soros-Aktivisten unterwanderte Europäische Gerichtshof lässt nicht zu, dass Kinder vom Sexualunterricht befreit werden; er lässt nicht zu, dass verantwortungsvolle, opferbereite Eltern in Deutschland Homeschooling machen. 2021 will Präsident Macron auch in Frankreich das Homeschooling verbieten.

Dass die im Corona-Lockdown erzwungene Beschulung durch Eltern daran etwas ändern wird, ist höchst unwahrscheinlich.

Totalitäre Systeme dulden keine Nischen. Es darf keine Stimme geben, die sagt, „der Kaiser ist nackt“.

Das Hinterhältige des gegenwärtigen Kulturmarxismus ist, dass er sich in den Schafspelz von Freiheit, Demokratie und Menschenrechte hüllt und deswegen von den meisten nicht erkannt wird. 

Initiative Familien-Schutz: Woher, glauben Sie, kommt der beinahe schon manisch zu nennende Wille der globalen politischen Eliten, die Familie dieser zerstörerischen Transformation zu unterwerfen?

Gabriele Kuby:

Ich beschreibe das Offensichtliche und befasse mich nicht mit Spekulation.

  • Die globalen Eliten,

  • die Internetriesen,

  • die UN und

  • die EU,

  • die linken Parteien,

  • die Leitmedien,

  • die globalen Unternehmen,

  • die Milliarden-Stiftungen

sind sich einig:

Die Bevölkerung muss reduziert werden, deswegen brauchen wir

  • Verhütung,

  • Abtreibung,

  • Sexualisierung und

  • Förderung des LSBTIQ-Lebensstils.

Das alles schafft entwurzelte, manipulierbare, zum Widerstand unfähige Massen.

********************************************

Die Familie ist die Urzelle des Widerstands gegen die staatliche Übermacht, deswegen soll sie zerschlagen werden.

Ich halte das Führungspersonal der Eliten für intelligent und glaube nicht,
dass es sich dabei um unerwünschte Nebenwirkungen handelt.

********************************************

............

Initiative Familien-Schutz: Wenn Sie allen jungen Frauen und Müttern in Deutschland eine Botschaft geben könnten, welche wäre das?

Gabriele Kuby: Frauen und Mütter, macht die Männer stark, damit sie gute Ehemänner und gute Väter sein können. 

Initiative Familien-Schutz:
Frau Kuby, die Initiative Familien-Schutz dankt Ihnen für das Gespräch.

Der Familien-Schutz Buchtip:

Gabriele Kuby. Die verlassene Generation.

Fe-medienverlag 2020. 368 Seiten. 17,80 €

............'

 

Siehe dazu auch:

„Ich bin hingerissen, bei meinen Enkeln zu erleben, wie das Leben neu beginnt.
Hüten wir es, damit die Welt besser wird“, schreibt die Soziologin Gabriele Kuby und sorgt sich um die Zukunft der jungen Generation.

Anhand von erschütternden Fakten stellt sie dar, wie wir das Leben unserer Kinder beschädigen:

  • Vom Nein zum Kind durch Verhütung und Abtreibung,

  • über die künstliche Produktion von Kindern,

  • die staatliche Kollektivbetreuung in der Krippe,

  • die Sexualisierung in Kindergarten und Schule,

  • die Smartphone- Epidemie mit Zugang zur Pornografie und

  • die traumatischen Folgen von Scheidung.

Wir plündern nicht nur unseren Planeten, sondern zerlegen die Grundzellen unseres menschlichen Zusammenlebens.

Eine gefährliche Vermessenheit hat die westlichen Gesellschaften erfasst:

sein zu wollen wie Gott. Wir spielen Schöpfer und Richter, bestimmen, wer leben darf und sterben muss, und lösen so die natürlichen Lebens­bedingungen auf.

Gabriele Kuby mahnt nicht als Moralapostel vom hohen Ross herunter, sondern als Betroffene.

Die Bestseller-Autorin zeigt auf, wie wir den Kindern das Lachen rauben und die nächste Generation dem Niedergang ausliefern. Dabei leuchtet im Hintergrund immer die Vision des rechten Lebens, für das sich jeder auch heute entscheiden kann.

Dieses Buch will zum Augenöffner werden und zum Auslöser einer Besinnung und Umkehr.

Es entlarvt nicht nur den Turmbau zu Babel, sondern wirbt dafür, dass sich das Herz der Väter und Mütter wieder den Söhnen und Töchtern zuwendet.

Bedenken wir, was wir tun.

Und stellen wir uns unserer Verantwortung für das Überleben und Wohlergehen der kommenden Generation, denn in ihren Händen liegt die Zukunft.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren