'......
Für den Schutz des Sonntags wirbt Erzbischof Stephan Burger (Freiburg) zum Jahresauftakt 2016. Beim Neujahrsempfang der Erzdiözese Freiburg sagte der Erzbischof am Dienstagabend (12.1.), der Sonntag müsse – als bewusste Unterbrechung des Alltags – geschützt bleiben: „Sonst werden wir besinnungslos oder laufen Gefahr, dass unser Handeln und Reden gar sinn-los wird und vergeblich ist; dass wir im Hamsterrad der ständig wechselnden Moden und Trends außer Atem kommen oder uns zu Tod laufen.“ Deshalb brauche es den Sonntag als eine gemeinsame Zeit des Innehaltens: „Denn wir müssen uns doch immer wieder vergewissern, was unser persönliches Leben trägt, was unserem gemeinsamen Zusammenleben Halt gibt und Orientierung; ja, was wirklich wichtig ist.

.......'

Quelle:   

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren