'..........

Niederländische Nachrichtenmedien

Die regierungstreuen niederländischen Medien verunglimpfen die Landwirte mit der Behauptung, sie würden das Land mit Nitraten und Ammoniak vergiften, so Yon.

Yon verglich die Dämonisierung der niederländischen Landwirte und den Landraub der Regierung mit dem, was in vielen totalitären Regimen, darunter China, Kambodscha und Russland, geschah.

Joshua Philipp, ein investigativer Reporter und Moderator des Epoch TV-Programms „Crossroads“, sagte, er habe einen unbestreitbaren, groß angelegten Trend zur Übernahme der Kontrolle über die Lebensmittelproduktion rund um den Globus festgestellt.

Ich werde jetzt definitiv sagen, dass dies eine Agenda ist. Dies ist keine natürliche Krise“, sagte Phillip seinem Crossroads-Publikum in einer kürzlich ausgestrahlten Folge.

Als anerkannter Experte für uneingeschränkte Kriegsführung, asymmetrische hybride Kriegsführung und Experte für die Subversion der Kommunistischen Partei Chinas sagte Philipp, dass seine Forschungen über die Politik der Stickstoffreduzierung und den Trend zu chemischen Düngemitteln in den meisten Ländern der Welt zu einer Nahrungsmittelknappheit führen werden, wie sie kürzlich in Sri Lanka zu beobachten war.

Aufgrund der schwindenden Devisenreserven und der zunehmenden Verschuldung des Landes, die sich durch die Pandemie und andere längerfristige Probleme noch verschlimmert hat, leiden die Menschen in Sri Lanka seit Monaten unter einem Mangel an Lebensmitteln, Kraftstoff und anderen lebensnotwendigen Gütern.

Phillip bezeichnete die Ernteausfälle und die Nahrungsmittelknappheit in Sri Lanka als „Kanarienvogel in der Kohlenmine“ und warnte die Welt davor, was passieren könnte, wenn die Regierungen nicht die Richtung ändern, die sie in Bezug auf die Stickstoffreduzierungsstandards und den Einsatz von Düngemitteln einschlagen.

Baudet ist nicht optimistisch, was den Einfluss der Landwirte auf das Aufhalten dieser globalistischen Agenda angeht, aber er sagte, dass es eine Chance gibt, wenn es eine echte Solidarität unter den Landwirten gibt und sie einige Tage oder Wochen ausharren und sich weigern, Lebensmittel zu verteilen, dann könnten sie in der Lage sein, die niederländische Öffentlichkeit aufzuwecken und somit die Regierungspolitik zu ändern.

Es wird eine radikale Agenda vorangetrieben, die sich Nachhaltige Entwicklungsziele nennt und hinter der sich die ganze Klimahysterie verbirgt, die wissenschaftlich gesehen Schwachsinn ist“, so Baudet.

Die Globalisten (Weltwirtschaftsforum) haben das Jahr 2030 als das Jahr festgelegt, in dem sie ihre wirtschaftlichen Ziele erreichen und die Macht übernehmen wollen.

Wenn man das große Ganze betrachtet, „sieht man diesen Trend zu einer bürokratischen Diktatur, die uns allen aufgezwungen wird, und nur wenn wir uns zusammenschließen und all diese Unterschiede überwinden, die uns seit so vielen Jahren trennen, und wenn wir gemeinsam dagegen ankämpfen, können wir Erfolg haben, und wir müssen es tun“, sagte Baudet.

„Es ist der existenziellste Kampf in der Geschichte der Zivilisation“, fügte er hinzu.

...........'

 

Quelle:

Nach wie vor erschüttern heftige Bauernproteste die Niederlande und immer mehr Bürger schließen sich an. Isabelle Janotka hat deshalb mit Edwin Wagensveld über die aktuellen Ereignisse gesprochen. Der streitbare Aktivist aus Utrecht ist bekannt für seine oft sehr zugespitzten Aussagen und seine kontroversen Aktionen. Er ist sich sicher, dass die gegenwärtigen Proteste der Holländer noch lange nicht alles sind, denn schon seit langem würde sich eine gemischte Widerstands-Szene vernetzen, die plant, das Establishment herauszufordern.

 

Siehe dazu auch:

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren