'...........

In den USA scheinen hinter den Kulissen Dinge zu passieren, die weder in den US-Medien noch hier großartig thematisiert werden. Nur „kleine“ Medien-Meldungen und Hinweise von Twitter-Usern weisen darauf hin, welche weitreichenden Veränderungen tatsächlich hinter den Kulissen vorbereitet worden sein könnten. Wie wir bereits berichteten, hat die die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die „Bank der Zentralbanken“ bereits am 29. März 2019 die Weichen für die Einführung eines globalen Währungssystems auf Basis des Goldstandards gelegt.

Die italienische Zeitung „Il Sole 24 Ore“ will vor rund einem Jahr herausgefunden haben, dass die BIZ einen Buchhaltungsalgorithmus namens „Basel 3“ eingerichtet habe, der ab dem 29. März das Gold in den Portfolios der Geschäfts- und Investmentbanken zu einem „Cash-Equivalent“ umwandeln solle, einem barwertigen aber risikofreien Vermögenswert. Dieses Vorhaben soll von der Fed, der EZB, der Deutschen Bundesbank, der Bank of England und der Banque de France unterstützt worden sein. Nach den neuen „Basel 3“-Regeln soll Gold in den Bankbilanzen den gleichen Status wie Staatsanleihen haben.

 

...... weiter mit folgenden Abschnitten (s. Link unten) ........

 

Will Trump das Fiat-Dollar-System abschaffen ?

......

Wie sich das Schuldgeldsystem entwickelte

.......

Was macht Trump anders ?

..........

Wie sieht Trumps Hilfspaket aus ?

..........

Fed ist bereit, Geldscheine zu ersetzen

.........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren