'............

Papst Franziskus bei seinem Kanada-Besuch mit Premierminister Justin Trudeau, einem wenig kirchenfreundlichen Katholiken.

Der Besuch von Papst Franziskus in Kanada rückte die Frage nach dem Umgang mit der Entdeckung Amerikas, der Christianisierung des Doppelkontinents und der Beziehung der Kirche zu Amerikas Ureinwohnern stärker in den Fokus.

Eine antichristliche und anti-weiße Bewegung, ausgehend von den USA, versucht das Thema zu reiten.

Zum besseren Verständnis veröffentlichen wir eine Kolumne des Vatikanisten Andrea Gagliarducci mit einem Vorspann der Cronicas de Papa Francisco zur innerkirchlichen Strömung des sogenannten Pragmatismus

(siehe zum Thema auch Katholisches Missionare gegen Kolonialismus und Sklaverei).

Im Mittelpunkt dieser zweigliedrigen Veröffentlichung steht das Treffen von Papst Franziskus am 29. Juli mit der Jesuitengemeinschaft in Kanada und die Pressekonferenz des Papstes auf seinem Rückflug am selben Tag nach Rom.

...........'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren