'............

Von Michael Mannheimer, 20. Juli 2021


Das Hochwasser dient zur politischen Rechtfertigung des auf uns zukommenden ewigen Klima-Lockdowns

Das aktuelle Hochwasser hat vor allem eines gezeigt: Die deutsche Regierung hat am Schicksal Deutscher kein Interesse. Bauern helfen den Anwohnern, die alles verloren haben. Keine öffentlichen Hilfen oder Hygiene-Vorkehrungen wie Dixie-Toiletten. Die deutsxchen Opfer werden komplett im Stich gelassen vom BRD-Regime. Keine Seelsorger, Bundeswehr steht im Weg. THW und alle anderen. Privatpersonen bergen Leichen. Es ist unfassbar. Wer hier von Versagen spricht, hat Unrecht.

Versagen tun nur jene, die guten Willens an der Lösung eines Problems arbeiten, die Lösung aber aufgrund von Inkompetenz oder falscher Beratung nicht hinbekommen. Das nennt man dann”Versagen”. Bei der aktuellen Hochwasserkatastrophe ist jedoch weder ein Wille zur Lösung noch ein Interesse daran erkennbar, den in Not befindlichen deutschen Bürgern zu helfen. Wären Immigranten, vorzugsweise Moslems, davon betroffen, dann hätte Merkel und ihre Regierung alles Menschenmögliche getan, diesen Menschen zu helfen. Wer Abermillionen Migranten (rechtswidrig) nach Deutschland einlädt, wer den Ansturm von Millionen Migranten im Jahr 2015 organisatorisch bewältigen kann (zur Erinnerung. an einem einzigen Wochenende trafen in München 60.000 “Kriegsflüchtlinge” ein – auch das wurde bewältigt), der zeigt, wozu er fähig sein kann, wenn er nur will. Bei der aktuellen Hochwasserkatastrophe ist jedoch augenscheinlich kein politischer Wille zu dessen Lösung erkennbar.

.............

Fazit: Insgesamt starben in NRW und Rheinland-Pfalz mindestens 80 Menschen. 1300 werden allein in Ahrweiler vermisst. Hunderte Häuser wurden beschädigt, viele völlig zerstört. Die Gesamtzahl der Toten ist bis dato nicht bekannt. Jedoch darf man davon ausgehen, dass Merkel und ihre Regierung erneut und bewusst Deutsche geopfert hat, um ihren nächsten schritt: den ewigen Klima-Lockdown – mit Bildern des Schreckens zu legitimieren, die es in Deutschland niemals hätte geben können: Kein Land der Welt ist technisch, wissenschaftlich und per Frühwarnsystem so gut auf Hochwasserkatastrophen eingestellt wie Deutschland. Seit dem letzten Hochwasser an der Elbe /2002) hat die damalige Regierung ein weltweit einzigartiges Frühwarnsystem installiert, um zukünftige Opfer bei mit Sicherheit zu erwartenden Hochwasserkatastrophen so gering wie möglich zu halten.

(Unvollständige) Liste der Untätigkeit der Regierung

  • Keine Hubschrauber, keineBergepanzer, keine Bundeswehr – tagelang.

  • Die Opfer bleiben sich selbst überlassen.

  • Im Gegenteil: Wie berichtet, wurden ganze THW-Teams von der Regierung nach Hause geschickt. (https://t.me/Hochwasserkatastrophe/7).

  • 300 Feuerwehrleute in 50 Einsatzwägen wurden von wem auch immer zu einem gefluteten Einsatzort gerufen. Dort eingetroffen, waren sie zum Nichtstun verdammt, weil sie keinen offiziellen Auftrag hatten. (Quelle)

  • Bundeswehr Hubschrauber wirft abgelaufene Militär-Notnahrung ab, den Menschen wird vor Ort nicht geholfen und Falschinfos verbreitet!
    (https://t.me/Hochwasserkatastrophe/33)

  • NIEMAND (!) außer Bauern und Privatleuten helfen den Opfern!
    (Bitte unbedingt ansehen: https://t.me/Hochwasserkatastrophe/8)

  • Es wurde vor der Flut auch nicht gewarnt, obwohl sie abzusehen war.

  • Statt bei den Opfern der Flutkatastrophe vor Ort zu bleiben und sich um die Menschen zu kümmern, stellt sich die Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer vor die Kamera und ruft zum Impfen auf.

............'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren