'..........

The Great Reset“ ist der Name eines Plans, welcher seit einiger Zeit in den Medien und sozialen Netzwerken kursiert.

Der Klub der multinationalen Großkonzerne und reichsten Männern dieser Erde, das World Economic Forum (WEF), hat diesen Plan ersonnen.

Gründer und Vorstandsvorsitzender des WEF ist der deutsche Wirtschaftswissenschaftler und Mitglied des Ordens der Illuminaten, Klaus Schwab.

Seit 1971 findet alljährlich das WEF im Januar in Davos statt. Nur nächstes Jahr soll es „wegen Corona“ zum ersten Mal nicht stattfinden.

............

„The Great Reset“ soll folgendes beinhalten:

  • Einen neuen sozialen Vertrag, der weltweiten sozialen Ausgleich und Generationengerechtigkeit schafft: „Am Ende werden Sie nichts besitzen
    – aber Sie werden sich darüber freuen“.

  • Die Weltwirtschaft wird „dekarbonisiert“ => CO2-Ausstoß wird uns und unser Leben bestimmen. Die Verursacher von CO2-Ausstoß müssen bezahlen.
    Also jeder Mensch, der ein- und ausatmet.

  • Alle Lebensbereiche sollen digitalisiert werden
    => Das ist die totale Überwachung, wie sie schon jetzt in China Realität ist.

  • Stärkere globale Kooperation
    => Globalismus pur – Kein Staat, kein Konzern, keine Wirtschaft und schlussendlich kein Mensch wird mehr unabhängig und autark sein.

  • Shareholder-Kapitalismus wird zugunsten des Stakeholder-Kapitalismus abgeschafft. Das bedeutet, dass nur noch die Belange der Unternehmen,
    nicht mehr aber die der Aktionäre von Interesse sind.

  • Neue Organe werden in 3-D-Druckern hergestellt.

  • Fleisch wird „weniger“ gegessen.

  • Milliarden Menschen werden durch den „Klimawandel“ vertrieben.
    Es wird keine Grenzen mehr geben.

...........'

Quelle:

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren