'...........

Ein Freund kontaktierte mich heute und informierte mich, dass der Luxusautohersteller BMW angekündigt hat, Autobesitzern 18 Dollar pro Monat für beheizte Sitze zu berechnen.

An sich klingt das nach keiner großen Sache. Die meisten Leute können sich ohnehin keinen BMW leisten. Aber es fügt sich in einen breiteren Trend ein, der meiner Meinung nach die wahre Bedeutung des Slogans des Weltwirtschaftsforums im Zusammenhang mit dem Great Reset erfasst: „Sie werden nichts besitzen, Sie werden keine Privatsphäre haben und Sie werden glücklich sein.“

Wenn Klaus Schwab oder ein anderer Globalist Ihnen sagt, dass Sie nichts besitzen werden, meinen sie damit nicht unbedingt, dass Sie buchstäblich nichts besitzen und alles von den Milliardären mieten werden.

Wenn das geschähe, würden Amazon und Walmart das Geschäft aufgeben. Und wir alle wissen, dass das nicht passieren darf.

Auch wenn Sie technisch gesehen immer noch ein Haus, ein Auto, Computer, Geräte, ein Mobiltelefon usw. besitzen, gehört Ihnen in der entstehenden digitalen Wirtschaft wirklich alles? Das heißt, haben Sie die volle Kontrolle über die Nutzung dieser Produkte?

Wenn Sie eine Urkunde oder eine Quittung haben, auf der steht, dass Sie alles bezahlt haben, müssen Sie dann für das „Privileg“, das Produkt zu nutzen, besondere Gebühren bezahlen? Selbst wenn keine Gebühren anfallen, hat eine externe Einrichtung die Möglichkeit, jedes Gerät, das Sie besitzen, zu überwachen oder abzuschalten? Wie viele Ihrer persönlichen Benutzerdaten werden an den Hersteller zurückgeschickt, der sie dann verwendet, um Ihnen andere Produkte zu verkaufen, oder Ihre Daten an die Regierung und andere Unternehmen weiterverkauft?

Bill Gates‘ Microsoft war vielleicht der erste, der die Menschen mit seinem Windows-Betriebssystem und seiner Office-Suite in diese Falle gelockt hat. Wenn Sie es kaufen, gehört es ihnen. Wenn Sie die Software nicht ständig aktualisieren und Microsoft mit jeder neuen Aktualisierung Daten über Ihre Nutzung liefern, verlieren Sie sie schließlich. Sie funktioniert dann nicht mehr, oder zumindest nicht sehr effizient. Das Gleiche gilt für Ihr iPhone.

Jetzt passiert das auch mit Fahrzeugen, und zwar nicht nur mit Luxus-Zusatzausstattungen wie Sitzheizung. Man kauft es, und der Hersteller besitzt die Software, um bestimmte Funktionen zu sperren. Um diese Funktionen freizuschalten, muss man sie bezahlen. Oder sie verlangen zumindest, dass man das Produkt „registriert“, um bestimmte Funktionen freizuschalten. Sie müssen zwar nicht dafür bezahlen, aber durch die Registrierung geben Sie Ihre persönlichen Daten kostenlos weiter, die sie zur Steigerung ihrer Gewinne nutzen.

Und es wird noch schlimmer: Bis 2026 hat die Bundesregierung vorgeschrieben, dass alle Fahrzeughersteller jedes Fahrzeug, das ihre Werke verlässt, mit einem ferngesteuerten „Notschalter“ ausstatten müssen.

Jetzt geht es nicht mehr nur um einen Sitz, der nicht beheizt werden kann, sondern um ein Auto, das möglicherweise nicht mehr fährt. Sobald Ihre Kreditwürdigkeit unter ein bestimmtes Niveau sinkt, kann die Regierung einfach den Schalter umlegen, und Ihr Auto ist nicht mehr fahrbereit.

Diese Strategie wird bald auch auf Ihr Haus ausgedehnt werden.

Bauherren errichten „intelligente Häuser“ in „intelligenten Städten“.

.............'

 

Quelle:

 

Suchworte:

Great Reset Klaus Schwab NWO Transhumanismus

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren