'.............

Von Michael Mannheimer, 30. Dezember 2020

 

Wie kann eine kleine Bande von kriminellen und herrschsüchtigen Satanisten die ganze Welt beherrschen?

Es ist nicht mehr und nicht weniger als der größte Eingriff in die Entwicklungsgeschichte und Biologe der 4,5 Milliarden Jahre alten Erde, den die WHO und ihr faktischer Chef Bill Gates mit der Umdefinierung des Begriffs “Immunität” durchgezogen haben. Millionen Jahre lang konnten sich pflanzliche und tierische Spezies – zu denen auch der Mensch zu zählen ist – gegen die andauernde Bedrohung durch Viren und Bakterien mit einer natürlichen Immunisierung behaupten.

 

Seit knapp 3 Millionen Jahren konnte sich das menschliche Immunsystem aller Gesundheitsbedrohungen erfolgreich erwehren

 

Neueste Forschungen zeigen, dass es schon vor rund 3,77 Milliarden Jahren Leben auf Erde gab. Es handelt sich um den bislang ältesten Fund von Leben. Bislang ging man davon aus, dass es uns Menschen seit etwa 2,4 Millionen Jahren gibt. Eine neue Entdeckung durch Anthropologen ergab, dass wir 400.000 Jahre länger unseren Planeten besiedeln: Knapp 3 Millionen Jahre also hat sich der Mensch durch seine natürlichen Abwehrkräfte gegen alle Angriffe durch Viren und Bakterien behaupten können – und zwar so erfolgreich, dass er zur mit Abstand dominierenden Spezies der Erdgeschichte wurde. Keine andere Spezies zuvor hat den Lauf der Erde so beeinflusst wie wir.

 

Wir haben die Pest besiegt, die Pocken ausgerottet und haben uns durch alle sonstigen Bedrohungen wie Ebola, HIV, TBC, Malaria, Typhus oder Hepatitis nicht ausrotten lassen. Im Gegenteil: Nie schaffte eine Art zuvor eine solche Vermehrung wie der Mensch: Binnen eines Jahrhunderts hat er sich von 1 Milliarde auf fast 8 Milliarden vermehrt. Pro Sekunde werden 2,6 Menschen geboren – aber nur 1 Mensch stirbt im Sekundenschritt (Quelle). Das heißt: Pro Sekunde verzweieinhalbfacht sich die Zahl der neuen Menschen. Pro Jahr nimmt die Zahl der Menschen weltweit um die Einwohnerzahl Deutschlands zu: 82, 4 Mio. mehr Menschen gibt es Jahr um Jahr – und diese Zahl wächst kontinuierlich (s. hier).

 

Doch dann kam Bill Gates und sein satanischer Transhumanismus

Gates und seine Unterstützer des Great Reset meinen, dass sich die Natur nicht richtig entwickelt hätte – und dass wir ohne seine Impfungen aussterben würden. Gates, Soros, Merkel, Schwab und tausende andere spielen Gott: Sie wollen sich über die Natur und ihre Milliarden Jahre alten Gesetze stellen – und sie planen, die natürliche Evolution durch ihren wahnhaften Transhumanismus zu ersetzen:

 

Robert F. Kennedy Jr. schreibt auf seinem Instagram-Profil, dass Bill Gates die ganze Menschheit chippen lassen will.

Die Zwangschippung soll nicht nur durch Zwangsimpfungen herbeigeführt werden, sondern die Chips sollen auch zur Überwachung und zum Zwecke des Transhumanismus durch 5G dienen. Staaten und Unternehmen nutzen die gegenwärtige Krise, um Grundrechte abzuschaffen und den Druck zur Förderung von Impfstoffen und die Überwachung zu verstärken. Leute wie Bill Gates und sein Freund Dr. Fauci wollen diese „Schöne Neue Welt“ regieren, meint Kennedy (Quelle).

 

Transhumanisten setzen auf die Verschmelzung von Mensch und Technologie

Die Resultate muten abenteuerlich an: Wir steuern auf eine Cyborgisierung des Menschen zu, wie es von der NWO gesteuerte Hollywood in seinem Science-Fiktion-Movie “Der Terminator” der Welt bereits vorgestellt hat: Transhumanisten wollen Menschen Implantate in ihre Gehirne einsetzen, die ihnen eine direkte Kommunikation mit einfachen Formen Künstlicher Intelligenz ermöglichen. In eine ähnliche Richtung zielen smarte digitale Tattoos: Das Unternehmen Dangerous Things hat einen NFC-Chip entwickelt, der durch einen Tattoo-ähnlichen Prozess in den Finger gestochen wird. Der Träger kann damit zum Beispiel Autos öffnen oder Codes per Fingerzeig eingeben (Quelle). Doch solche Beispiele sollen von der Gefahr der Transhumanisten ablenken:

Sie arbeiten bereits an Gehirn-Chips, mittels der sei Gedanken lesen und in nicht allzu weiter Zukunft auch steuern können. Das wäre das Ende der Spezies Mensch, wie wir sie kennen – und das Ende der Freiheit für alle Zeiten.

Implantierbare Mikrochips, die Ihre Gedanken lesen können

Der Globalist Klaus Schwab machte deutlich, dass der Transhumanismus ein integraler Bestandteil von “The Great Reset” ist, als er sagte, dass die vierte industrielle Revolution “zu einer Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität führen würde (s. hier). Was Schwab in seinem Buch verdeutlicht, sind implantierbare Mikrochips, die Ihre Gedanken lesen können. “The Great Reset” führt, zusammen mit der politischen Coronavirus-Pandemie, zu einer Flut neuer antihumanitärer Maßnahmen, die von vielen Politikern, wie etwa dem Globalisten und kanadischen Premierminister Justin Trudeau, als “Gelegenheit für einen Reset” bejubelt werden.

 

Was hat all dies mit dem Thema der Abschaffung der Definition der Herdenimmunität durch die WHO zu tun?

Alles !

Denn geht diese Umdefinierung durch, haben die Globalisten (die WHO ist ein wesentlicher Teil davon) in Zukunft die uneingeschränkte Befugnis, die Weltbevölkerung für alle Zeiten mit immer neuen Impfstoffen zu bedrohen, mittels derer sie (über die in diesen Impfstoffen enthaltenen Nano-Partikeln und Nano-Robots* die menschliche DNA in ihrem Sinne (und irreversibel) beeinflussen und transhumanistische Chips im Gehirn implantieren können.

Denn wenn die WHO sagt: Immunität = Impfstatus – dann hat die Herdenimmunität nichts mehr mit natürlich erworbener Abwehrkraft zu tun. Und dann ignoriert sie unsere Biologie, unsere immunologische Identität, unser Immungedächtnis. Und die Profiteure sind klar: Die Globalisten, allen voran die Pharma-Giganten. Damit würde dann natürlich auch ein Immunitätsausweis möglich: Denn er wäre ja nur noch ein Impfausweis oder nichts weiter als eine Quittung für erduldeten Impfstoff.

Und damit kein Missverständnis besteht:

Mit einer einmaligen Corona-Impfung wäre es nicht getan. Ab sofort würde für jeden neu auftauchenden Virus eine neue globale Massenimpfung eingeleitet werden. Jeder einzelne Mensch – mit Ausnahme der 1 Prozent Globalisten – würde fortan von Geburt an bis zu seinem Tod dauergeimpt werden. Ob er will oder nicht. Impfverweigerer verlieren alle Rechte als Mensch. Sie werden sehr wahrscheinlich in Gulags verbracht, wie die schon heute in Kanada errichtet werden. Ihr dortiges Schicksal dürfte sich von jenen hunderttausenden Nordkoreanern, die wegen Bagatelldelikten in KZs verbracht wurden, kaum unterscheiden: Folter, Zwangsarbeit und medizinische Menschenversuche – ohne jede Chance, diese KZs jemals wieder lebend verlassen zu können.

Lesen Sie in der Folge die kurze, aber glasklare Analyse von Dr. Wodarg zur von den Massenmedien totgeschwiegenen existentiellen Gefahr der Umdefinierung der Herdenimmunität durch die WHO.

_________________________________________________

Dr. Wolfgang Wodarg Viren sind nicht das Problem – bleiben Sie besonnen!

Von Dr. Wodarg, veröffentlicht am , in: Reitschuster.de

............

Weit über 90 Prozent aller Menschen haben eine natürlich erworbene Immunität gegen Atemwegsviren

............

Am 31. Oktober 2020 veröffentlichte die WHO in Genf:

Was ist „Herdenimmunität“?

....... siehe Quelle unten .............


WHO: Zuerst definierte sie “Pandemie” um. Warum sie nun “Herdenimmunität” umdefinieren will

Nach den Wünschen der vom Microsoft-Boss und Haupt-Impf-Investor gesteuerten WHO versuchen seine Helfer in Genf jetzt, ein neues Framing, ein Umdenken einzuführen, welches die Verantwortung für unsere Immunität in seine Cloud verlagern soll.

Herdenimmunität soll anscheinend im elektronischen Impfausweis definiert werden.

Wer die Pandemie neu definiert hat, der kann das ja mit anderen Begriffen nach Belieben auch so machen. Jedenfalls solange wir dem Unsinn weiter folgen.

 

Die WHO hat uns also jetzt eröffnet, was „Herdenimmunität“ in Zukunft bedeuten soll.:

 

Die Herdenimmunität hat bei der WHO nichts mehr mit natürlich erworbener Abwehrkraft zu tun.

Biologische, natürliche Immunabwehrkraft zählt für die Impflobby in Genf nicht mehr. Das Wort soll jetzt synonym mit dem bisher in Gesundheitsbehörden gängigen und an alte Karteikartenzeiten erinnernden Begriff „Durchimpfungsgrad“ gebraucht werden.

 

Die WHO sagt: Immunität = Impfstatus!

...........

Und was passiert, wenn unser Immunsystem sich wehrt ?

  • Wenn die künstlichen Stimuli unser System durcheinanderbringen?

Viele Experten beobachten voller Sorge die laufenden Impfungen.

  • Wird es System-Abstürze geben?

  • Wann und wie reagiert die alte Herdenimmunität mit der Beta-Version aus der Spritze?

Bekanntlich ist die noch extrem unsicher. Wenn die Transhumanisten so weiterpfuschen, dann kommen sie nicht weit.

 

Dr. Wolfgang Wodarg, geboren 1947 in Itzehoe, ist ein Mediziner und SPD-Politiker.

Er war lange Abgeordneter des Deutschen Bundestages und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Unter anderem war er Initiator der Untersuchungen des Europarates zur Pandemie H1N1 2009/10, in der es um die Rolle der Impfstoff-Hersteller und der WHO ging.

Er war ein heftiger Gegner der Schweinegrippe-Impfung, die sich später als fatal herausstellte.

Wodarg gilt als einer der bekanntesten und lautesten Kritiker der Corona-Politik der Bundesregierung und wird wegen dieser stark angefeindet.

Wodarg betreibt den Blog wodarg.com, auf dem auch dieser Beitrag erschienen ist.

Quelle: https://reitschuster.de/post/man-will-uns-die-immunitaet-aberkennen/

........... weiter siehe Quelle unten ........'

 

Quelle:

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren