Quelle:

Siehe dazu auch:

'..........

Von Michael Mannheimer, 06. April 2021

........ Artikel mit folgenden Abschnitten ..........

  • Weitere Enthüllungen zur größten Lüge der Menschheitsgeschichte

  • Es geht um Sein oder Nichtsein des freien Teils der Menschheit

  • Beide Wege werden mit unzähligen Toten gepflastert sein


weiter dazu folgender Artikel aus:

anti-spiegel.ru - Corona-Panik Die „Seuche“, an der kaum jemand stirbt

 

  • Die Medien

  • Die „Seuche“

----------------------------------

Einschub von Michael Mannheimer:

siehe dort ein !!!! Video - Eindrucksvolles Experiment zur Corona-Mortalität - Video !!!!!

----------------------------------

  • Die Manipulation der Zahlen

  • Länder außerhalb des Westens

  • Orwell und die Grundrechte

  • Die Chronologie der Manipulation

  • Reaktionen und die Situation in anderen Ländern

  • Die Folgen der „Seuche“, an der kaum jemand stirbt

  • Wozu das alles?

Vor allem, wenn man, wie ich, in einem Land lebt, in dem dieser Zirkus nicht stattfindet, in dem das Leben seinen normalen Gang geht und sich trotzdem keine Leichenberge in den Leichenhallen stapeln, fragt man sich, wozu Politik und Medien im Westen das ganze Theater veranstalten.

  • Und es ist tatsächlich ein westliches Phänomen. Ich habe einen Freund aus Mexiko, der in Russland Politik und Philosophie an der Uni unterrichtet und er hat sich die Corona-Berichterstattung in Spanisch sprechenden Ländern angesehen. Das Ergebnis: Länder, die politisch generell der US-Linie folgen, haben die gleiche Panik-Berichterstattung, wie wir sie auch in Deutschland sehen und haben auch Lockdown und andere Maßnahmen eingeführt.

  • Spanisch sprechende Länder hingegen, die der US-Politik generell nicht folgen, haben – wie auch in Russland – keine Corona-Panik in den Medien und auch kaum Einschränkungen erlassen.

  • Es ist auffällig und unbestreitbar, dass Corona im Grunde ein Phänomen des Westens ist.

  • Man fragt sich zwangsläufig, wozu das alles?

Darüber möchte ich aber hier nicht spekulieren, obwohl vieles in meinen Augen schon recht offen sichtbar ist. Wir werden es sehen, aber wenn die Medien von einer „neuen Normalität“ nach Corona sprechen, dürfte das sicher nicht übertrieben sein. Die Medien bereiten die Menschen im Gegenteil schon darauf vor, dass ihr Leben nie wieder so sein wird, wie es vor Corona war. Dass es im Westen danach weniger Freiheiten geben wird, dürfte klar sein. Die Spaltung der Gesellschaft wird sich vertiefen, die sozialen Probleme werden zunehmen. Orwell wird in vielen Punkten Realität, wie wir jetzt schon erleben.

Und das alles wegen einer „Seuche“, an der nur sehr wenige sterben.

...........'

Quelle:

Siehe dazu auch:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren