'......

von David Berger

Deutschlandfahnen wohin man auch schaut:

Pünktlich um 11.00 Uhr hat heute Vormittag das Neue Hambacher Fest begonnen.

Bereits am frühen Morgen hatten sich etwa 500 Teilnehmer auf den Weg zum „Marsch der Patrioten“ gemacht. Sie wurden am Schloss von etwa  1.500 weiteren Teilnehmern erwartet.

.........

Initiiert wurde das „Neue Hambacher Fest“ von dem Investmentbanker Max Otte.

Als Redner sind neben Jörg Meuthen (AfD) Thilo Sarrazin, Imad Karim und Vera Lengsfeld vorgesehen. 

Das Publikum setzt sich vor allem aus den

  • verbliebenen Konservativen in der CDU,

  • dem rechten Flügel der FDP und 

  • dem gemäßigten Teil der AfD zusammen.

Das Fest versteht sich – so die FAZ – als „eine Hommage an das Original im Jahre 1832, als Zehntausende hier gegen Absolutismus, Kleinstaaterei und Pressezensur und für liberale Werte und Demokratie demonstrierten.

Damals wanderten die Teilnehmer zum Auftakt hoch zum Schloss, schwenkten Deutschlandfahnen, sangen Lieder.“

Der Zusammenhang mit der derzeitigen Krise von Demokratie und Rechtsstaat in Deutschland erschließt sich hier ohne komplizierte Konstruktionen.

.......'

Quelle:

Siehe dazu auch:

Der Wirtschaftswissenschaftler Max Otte sieht viele Parallelen zwischen 1832 und der Gegenwart und hat deshalb das Neue Hambacher Fest organisiert, um ein deutliches politisches Signal für mehr Demokratie und Freiheit auszusenden.

Was unsere Vorfahren 1832 zu verwirklichen suchten,
Nationale Einheit und die Einigung mit unseren europäischen Nachbarn,
nehmen heute Globalisten und ihre dumme Gefolgschaft für ihre Ziele in Anspruch.
Verkehrte Welt.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren