'..........

Einem Bericht der Nachrichtenplattform „Voice of Europe“ zufolge hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Antifa-Anhänger mit einer Million Euro für ihre linke Propaganda gesponsert. Seit Donald Trump angekündigt hat, die „Antifa“ als terroristische Organisation zu deklarieren, werden die Rufe nach internationaler Verfolgung der gewalttätigen linken Extremisten der Antifa und ihrer Hintermänner immer lauter. Offiziellen Haushaltszahlen zufolge schließt das auch die deutsche Bundeskanzlerin ein.

Das Budget für das Kanzleramt von Angela Merkel beläuft sich im Jahr 2020 auf insgesamt 3,19 Milliarden Euro, von denen mehr als die Hälfte, also 1,82 Milliarden Euro, an das Bundesamt für Medien und Kultur gingen. Das Amt wurde 1998 von Gerhard Schröder geschaffen, obwohl das Grundgesetz kulturelle Angelegenheiten ausdrücklich den Ländern und nicht dem Bund überträgt. Trotz seiner Verfassungswidrigkeit dient es heute als eine Art Propagandaministerium der Bundeskanzlerin mit einer eigenen weltweiten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt, der Deutschen Welle.

..........

Project Veritas enthüllt

James O’Keefe vom Project Veritas dokumentierte kürzlich US-Antifa-Mitglieder, die ihre Finanzierung durch von George Soros finanzierte NGOs anerkennen. Mehrere Mitglieder der gewalttätigen „BLM“-Unruhen in den USA haben nachweislich Verbindungen zu Soros-NGOs. In Deutschland scheint es die Bundesregierung zu sein, die Soros-NGOs mit Steuerzahler-Euros finanziert, die dann die Antifa und Aktivisten der extremen Linken finanzieren, um als Schattenarmee von Schwarzhemden zu fungieren und Gewalt gegen die politische Opposition auszuüben.

Der Undercover-Journalist Christian Jung hat die weitreichenden Verbindungen zwischen der Antifa und den lokalen Regierungen in Berlin, Hamburg, München und Bremen dokumentiert, die grafitti-bedeckte „Kulturzentren“ und illegale Besetzungen als Antifa-Hauptquartiere finanzieren und Gehälter und sogar Mieten für weit linke „Aktivisten“ zahlen, um die politische Opposition zu überwachen, zu schikanieren und zu bedrohen.

Zwei Zeugen haben ausgesagt, dass Angela Merkel ab 1980 als Propagandabeauftragte des Kommunistischen Jugendverbandes der DDR tätig war. Merkel bestreitet dies aber. Mehrere führende AfD-Politiker, darunter Beatrix von Storch, Alice Weidel und Petr Bystron, forderten Deutschland auf, dem Beispiel Donald Trumps zu folgen und die Antifa als terroristische Organisation zu bezeichnen. Linke Politiker und MSM-Journalisten scharten sich zur Verteidigung um ihre Antifa-Verbündeten. Die deutsche Regierung finanzierte linke NGOs mit Bezug zur Offenen Gesellschaft in den 2019er Jahren mit mindestens 9 Millionen Euro, wie die AfD-Abfrage ergab.

..........'

Quelle:

Siehe dazu auch:

Eine Kleine Anfrage des MdB Petr Bystron hat ergeben, dass das Bundeskanzleramt im Jahr 2019 die migrationsfördernde NGO "Neue deutsche Medienmacher" mit über 1 Million Euro Steuergelder finanziert hat, obwohl NdM Vorsitzende Ferda Ataman immer wieder mit rassistischen Äußerungen auffällt und die gewaltbereite sog. "Antifa" unterstützt, die der US-Präsident als terroristische Organisation designiert hat.

Diese Progagandamaßnahmen der Bundesregierung sind illegal und müssen sofort gestoppt werden!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren