AUTO HEISE NEWS

Nachrichten zu heise Autos
  1. Der Verkehrsgerichtstag empfiehlt, die Alkoholgrenzwerte für E-Stehrollerfahrer beizubehalten. Er äußerte sich auch zur Haftung bei autonomen Fahrzeugen.
  2. 2022 verteuerte die Energiekrise sowohl Strom als auch Sprit. Ab 2024 dürfte Strom die immer günstiger werdende Alternative werden, sagt eine Beratungsagentur.
  3. Ab 2026 will Audi in der Formel 1 mitfahren. Nun wurde dafür der nächste Schritt vollzogen: Audi hat Anteile am Sauber-Team gekauft.
  4. Bevor ein preisgünstiger Tarif eingeführt wird, sollte das ÖPNV-Angebot besonders auf dem Land ausgebaut werden, meint der Präsident des Landkreistags.
  5. Gemessen am globalen Absatz konnte Toyota trotz Chipmangels seinen Spitzenplatz als Autohersteller erneut behaupten. Volkswagen erreichte den zweiten Platz.
  6. Kommunen sollen endlich mehr Entscheidungsfreiheit erhalten, wo sie ein Tempolimit von 30 km/h innerorts einführen können, meint der Deutsche Städtetag.
  7. Alibaba gehört zu den größten Techfirmen der Welt. Der Konzern drängt mit Macht und schier grenzenlosem Kapital in die Automobilbranche.
  8. Harley-Davidson wird 120 und bringt neue Modelle heraus. Die in Deutschland sehr beliebte Breakout bekommt knapp zwei Liter Hubraum und 168 Nm Drehmoment.
  9. Eine neue Studie aus Japan zeigt, dass Tests für ältere Autofahrer die Zahl der Unfälle senkt. Doch Experten warnen, die Erkenntnisse einfach zu übertragen.
  10. Nevada erlaubt Mercedes das automatisierte Fahren nach Level 3. "Drive Pilot" ist damit weltweit das erste System mit US-Zulassung. Nächstes Ziel: Kalifornien.
  11. Seit Monaten ringen FDP und Grüne darum, ob ein verkürztes Planungsverfahren auch für den Bau von Straßen gelten soll. Ein Treffen brachte keine Einigung.
  12. Viele sagen, es brauche mehr Bahnverkehr. Wir sprechen mit Frank Zerban vom Bundesverband SchienenNahverkehr e.V. über die Schiene und ihre Entwicklung.
  13. Evergrande ist ein Immobilienentwickler in China. Seine drohende Pleite könnte das gesamte Wirtschaftssystem zum Einsturz bringen. Doch Rettung naht: E-Autos!
  14. Wegen vielversprechender Investoren-Gespräche verlängert Sono Motors die Kampagne zur Rettung seines E-Auto-Projekts, bei der 3500 Kunden vorauszahlen sollen.
  15. Einer der größten Batteriezellenhersteller, CATL, will aus dem Werk in Arnstadt Batterien für 185.000 bis 350.000 Elektroautos pro Jahr liefern.
  16. Anfang April wechselt Akijo Toyoda, Toyota-Chef und Enkel des Gründers in den Verwaltungsrat. Ihm folgt Koji Sato, Chef der Marke Lexus und Motorsport-Leiter.
  17. Im vergangenen Jahr wurden in Großbritannien so wenige Autos gebaut wie zuletzt 1956. Die Gründe sind vielfältig und nicht allein im Brexit zu suchen.
  18. Mit einer Reihe von neuen Modellen will die Autoindustrie der drohenden Rezession begegnen. Stark ausgebaut wird besonders an Elektroauto-Angebot.
  19. So viel Umsatz, Betriebs- und Nettogewinn hatte Tesla noch nie. Doch die Firma warnt vor unsicheren Zeiten. Dennoch möchte sie die Produktion rasch steigern.
  20. Kurz vor der Wahl macht Berlins Verkehrssenatorin Jarasch einen Abschnitt der Friedrichstraße wieder zur Fußgängerzone. Daran gibt es Kritik.
  21. Einkaufszentren sollten verpflichtet werden, Ladesäulen für Elektroautos aufzustellen, meint die Industriegewerkschaft Metall. Der Einzelhandel lehnt das ab.
  22. Tesla kontrolliert den Wasserverbrauch seines Werks in Grünheide selbst. Der Wasserverband, der Tesla beliefert, befürchtet, abgehängt zu werden.
  23. Die GdP macht auf Probleme mit E-Scootern aufmerksam, gibt aber auch zu, dass für die Überwachung des Verkehrs generell zu wenig Ressourcen da sind.
  24. Xpeng gilt als Vorreiter in Sachen autonomem Fahren und Ladetechnologie. Ihr neues SUV G9 sehen sie als nächsten großen Schritt im Bereich der Elektroautos.
  25. Batteriezellen für E-Autos kommen derzeit meist aus China. Europa kann sich einer Studie zufolge davon unabhängig machen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.
  26. Mit Hyundai Ioniq 6 und Tesla Model 3 buhlen zwei ähnlich bepreiste Elektro-Limousinen um Käufer. Aber welches Modell ist im Unterhalt günstiger?
  27. 2023 wird für die Autohersteller kein einfaches Jahr, denn eine zu erwartende Rezession dürfte die Margen beschneiden. Mit welchen Neuheiten steuern sie gegen?
  28. Umstrukturierung und Zentralisierung: Ford will an seinem Kölner Standort bis zu 3200 Stellen abbauen, sagt Vize-Betriebsratschefin der Ford-Werke.
  29. Wolfspeed und ZF wollen offenbar ein deutsches Werk für Siliziumkarbid-(SiC-)Leistungshalbleiter bauen. Deutsche Firmen könnten profitieren.
  30. Nach dem Aufbau eines Schnellladenetzes für E-Autos an seinen Tankstellen will Aral auch E-Lkw mit Strom versorgen. Im Südwesten entsteht ein erster Korridor.