DW

News, Analysis and Service from Germany and Europe - in 30 Languages

Rote Linien in der Politik: Sinnvoll oder kontraproduktiv?

Von Biden bis Putin, von Xi bis Netanjahu: Immer öfter ziehen Staatschefs "rote Linien", um politischen Gegnern die Grenzen aufzuzeigen. Doch lassen die sich dadurch wirklich in Schach halten? Und was, wenn nicht?

Landesweiter Protest gegen Frankreichs Rechtspopulisten

Die französische Linke, aber auch Teile des bürgerlichen Lagers sind alarmiert: Die Rechtspopulisten, die bei der Europawahl stärkste Kraft wurden, könnten den künftigen Regierungschef stellen.

G7-Gipfel: Italien fühlt sich als Gewinner

Die Vorsitzende der G7, Italiens rechtsnationale Ministerpräsidentin Meloni, zeigt selbstbewusst internationale Führung. Ihr rechtes Image verblasst. Aus Borgo Egnazia Bernd Riegert.

Honduras will mit Großgefängnis für mehr Sicherheit sorgen

Das mittelamerikanische Land hat eine der höchsten Verbrechensraten der Welt. Nun eifert die honduranische Regierung dem angrenzenden El Salvador nach - mit einem öffentlichkeitswirksamen Notfallplan.

Mecklenburg-Vorpommern: Rassistischer Angriff auf Kinder

In der norddeutschen Stadt Grevesmühlen ist offenbar eine Gruppe junger Leute auf zwei Mädchen aus Ghana losgegangen. Mecklenburg-Vorpommerns Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Volksverhetzung.

Zweite Amtszeit für Südafrikas Staatschef Ramaphosa

Ungeachtet einer schwachen Regierungsbilanz bleibt Cyril Ramaphosa in Südafrika an der Macht. Seine Partei, der jahrzehntelang erfolgsverwöhnte ANC, hatte bei den Wahlen einen schweren Dämpfer erlitten.

News kompakt: Weiterer Schritt für mögliche EU-Erweiterung

Ein möglicher EU-Beitritt der Ukraine und Moldaus nimmt eine weitere Hürde. Das Parlament in Kapstadt hat Präsident Cyril Ramaphosa im Amt bestätigt. Das Wichtigste in Kürze.

Ukraine-Konferenz in der Schweiz: Wenig Hoffnung auf schnellen Frieden

Bei dem zweitägigen Treffen soll aus deutscher Sicht ein Friedensprozess in Gang gesetzt werden. 90 Staaten haben sich angekündigt. Peking hat abgesagt.

EURO 2024: Traumstart für Deutschland gegen Schottland

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt das Eröffnungsspiel der EURO 2024 gegen Schottland. Herausragend und erste Torschützen: die Supertechniker Florian Wirtz und Jamal Musiala.

Türkei: Vorsichtiges diplomatisches Engagement für die Uiguren

Während seines China-Besuchs reiste der türkische Außenminister Hakan Fidan auch nach Xinjang. Dort demonstrierte er seine Verbundenheit mit den Uiguren. Doch seine Geste hätte klarer ausfallen können, meinen Experten.

Päpstliche Premiere: Oberster Katholik besucht den G7-Gipfel

Italiens Gastgeberin lud zum G7-Gipfel viele Gäste - und erstmals auch einen Papst. Franziskus forderte ein Verbot autonomer KI-gesteuerter Waffen und schweigt zur Ukraine wie zum Nahen Osten. Bernd Riegert aus Bari.

Nuri Sahin wird neuer Trainer bei Borussia Dortmund

Einen Tag nachdem Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Edin Terzic ihre Trennung bekanntgeben, stellt der BVB Nuri Sahin als Nachfolger auf der Trainerbank vor. Schon als Spieler hat Sahin in Dortmund geglänzt.

Studie: Kinder sorgen sich um Demokratie in Deutschland

Eine Studie des Deutschen Kinderhilfswerks zeigt: In Deutschland scheint eine politikverdrossene Jugend heranzuwachsen. Nur die Hälfte traut sich noch zu, als Erwachsene die Demokratie zu erhalten.

Die missverstandene Hymne: Bruce Springsteens "Born in the U.S.A."

Das geschichtsträchtige Album feiert seinen 40. Geburtstag und erscheint in einer Sonderedition. Der oft missverstandene Titelsong hat indes seine ganz eigene Geschichte erlebt.

Wieder Streit um Nigers Ölexporte

Niger beschuldigt Benin, fünf Ölarbeiter entführt zu haben. Benin dagegen sagt, sie seien illegal in ein Ölterminal eingedrungen. Der Streit hat eine lange Geschichte.

Mit der Volksfront gegen Rechtspopulisten und Macron

Für die von Frankreichs Staatschef überraschend angesetzte Wahl zur Nationalversammlung haben sich vier linksstehende Parteien zu einem Bündnis zusammengeschlossen. Aber auch auf der rechten Seite tut sich etwas.

Verletzter Matrose bei Huthi-Angriff auf Frachtschiff

Die jemenitische Huthi-Miliz hat im Golf von Aden einen Frachter mit Marschflugkörpern beschossen. Dabei erlitte ein Matrose nach Angaben des US-Militärs schwere Verletzungen.

Sponsoring: Wie die EURO 2024 in Deutschland Geld bewegt

Wenn am 14. Juni das erste Spiel der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland beginnt, rollt nicht nur der Ball, sondern auch der Euro. Die Sponsoren kommen meist aus Übersee, vor allem aus China. Warum ist das so?

Warum die Lufthansa mit der Luftwaffe flirtet

Die Zeitenwende verändert auch die Technik- und Wartungstochter Lufthansa Technik. Was früher ein Nebengeschäft war, wird jetzt in einer eigenen Militärsparte gezielt vorangetrieben.

EURO 2024: Sind Kroatiens Hooligans rechtsextrem?

Deutschland empfängt zur EURO 2024 Zehntausende kroatischer Fußballfans. Sie gelten wegen Vorfälle in der Vergangenheit als gewaltbereit und rechtsextrem. Zu Recht?

Fünf Jahre Gefängnis für MeToo-Aktivistin in China

Wegen "Anstiftung zum Umsturz der Staatsmacht" ist in China die MeToo-Aktivistin Sophia Huang Xueqin zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Zugleich erhielt in Guangzhou ein Aktivist für Arbeiterrechte eine Haftstrafe.

Diese Viren könnten die nächste Pandemie auslösen

In den USA breitet sich die Vogelgrippe unter Rindern aus, es gibt eine neue Coronavirus-Variante - aber besteht tatsächlich Grund zur Sorge? Internationale Experten analysieren, welche Viren Pandemiepotenzial haben.

Protest gegen Verschärfung von Abtreibungsrecht in Brasilien

Gemäß einem Gesetzentwurf ultrakonservativer Parlamentarier sollen in Brasilien bestimmte Schwangerschaftsabbrüche mit bis zu 20 Jahren Haft bestraft werden können. Linke und Frauenrechtlerinnen laufen dagegen Sturm.

Mein Europa: Folgen den "Groß-Serbien"-Drohungen bald Taten?

Serbien und die bosnischen Serben streben immer offener einen gemeinsamen Staat an und bauen ihre Allianz mit Russland aus. Die meisten Staaten des Westens schauen dem Treiben bisher ahnungslos oder gelähmt zu.

Luka Modric: Vom Kriegsflüchtling zum Weltfußballer

Kroatiens EM-Kader wird von Luka Modric angeführt. Er ist das Herz und die Seele der "Feurigen". Der Superstar von Real Madrid ist jedoch in seiner Heimat nicht unumstritten.

Internationale Atombehörde: Iran verstärkt Uran-Anreicherung

Die Führung in Teheran lässt laut IAEA weitere Zentrifugen in den Atomanlagen Natans und Fordo installieren. Die USA betonen ihre Entschlossenheit, auf den Iran weiter Druck auszuüben.

Faktencheck: Gerüchte um Tickets und Trikots bei EURO 2024

Gefälschte Tickets, betrügerische Volunteers und saftige Geldstrafen für das Tragen nachgemachter Trikots? Vor dem Start der Fußball-EM in Deutschland räumt die DW mit einigen Gerüchten auf, die sich hartnäckig halten.

Gelingt der sozial gerechte Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas?

Die nächste Weltklimakonferenz findet im November in Aserbaidschan statt. Zur Vorbereitung trafen sich in Bonn Delegierte und diskutierten über den gerechten Übergang zur erneuerbaren Energieversorgung.

G7-Gipfel in Italien: Ukraine bekommt 50 Milliarden Dollar

Die sieben wichtigsten Industriestaaten wollen Hilfe für die Ukraine im Kampf gegen Angreifer Russland langfristiger anlegen. Investitionen in Afrika sollen ausgebaut werden. Vom Gipfel berichtet Bernd Riegert.

Wie der Westen russisches Geld für die Ukraine nutzen will

Beim G7-Gipfel in Italien haben sich die Staats- und Regierungschefs darauf verständigt, mit den Zinsen aus eingefrorenen russischen Vermögenswerten ein Darlehen an Kiew zu finanzieren. Aber dürfen sie das überhaupt?

Russlands Marine zeigt Präsenz in Kuba

Ein russisches Atom-U-Boot im Hafen von Havanna - gut 200 Kilometer von der US-Küste entfernt. Erinnerungen an die Kubakrise vor 62 Jahren werden wach. Der Kreml gibt sich arglos.

Bundesliga: Edin Terzic verlässt Borussia Dortmund

Borussia Dortmund und Edin Terzic gehen getrennte Wege. Der Trainer, mit dem der BVB 2021 den DFB-Pokal gewonnen und 2023 die Meisterschaft verpasst hat, wird wohl von einem Ex-BVB-Profi beerbt werden.

Deutschland: Spurensuche im "Atlantis der Nordsee"

Mythen ranken sich um Nordfrieslands "Atlantis der Nordsee", denn der einst florierende Handelsort Rungholt wurde im Mittelalter bei einer verheerenden Sturmflut zerstört. Heute analysieren Archäologen die Spuren.

Decoding China: Droht ein Handelskrieg mit der EU?

Nach den angekündigten EU-Strafzöllen auf chinesische E-Autos droht Peking mit Gegenmaßnahmen. Klar ist, dass die grüne Transformation nur mit China schneller vorangeht. Deutschland plädiert für offene Märkte.

Weitspringerin Malaika Mihambo: EM-Titel steigert Vorfreude auf Olympia

Nach ihrer Jahresweltbestleistung bei der Leichtathletik-EM ist Malaika Mihambo Topfavoritin für Paris 2024. Mit viel Selbstvertrauen versucht die deutsche Weitspringerin, ihren Titel von Tokio zu verteidigen.

Viele Verletzte bei Protesten gegen Argentiniens Sparpolitik

Der ultraliberale Präsident Javier Milei hat Argentinien einen strengen Sparkurs verordnet. Während der Senat mit knapper Mehrheit ein Sparpaket billigt, kommt es auf den Straßen von Buenos Aires zu blutigen Krawallen.

Studie: Im Kampf gegen Fake News ist Zusammenarbeit nötig

Fake News stärken gegen Demokratie gerichtete Strömungen rund um die Welt. Ein gemeinsames Vorgehen dagegen ist entscheidend, so ein Bericht der Bertelsmann-Stiftung.

Wetter extrem: Hadsch unter glühender Sonne in Saudi-Arabien

Saudische Beamte warnen vor enormer Hitze bei der islamischen Pilgerfahrt. Experten plädieren für einen grundsätzlichen Wandel in der Klimapolitik.

Menschen zu verkaufen - ein Kapitel deutsch-rumänischer Geschichte im Theater

Das Deutsche Staatstheater Temeswar in Rumänien gastiert in Deutschland mit einem brisanten Stück. Es geht um den Freikauf von über 220.000 Rumäniendeutschen durch die Bundesrepublik während der Ceausescu-Diktatur.

Ehe, Sex und Begehren im Judentum

Masturbationsverbot, Pflicht zum Geschlechtsverkehr zweimal die Woche, Sexspielzeug der anderen Art: Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin klärt über das Sexleben im Judentum auf.

Neue Route für Migranten nach Europa über Mauretanien

Tausende Migranten aus Afrika versuchen, in Booten nach Europa zu kommen. Viele sterben dabei. Die EU versucht, durch immer neue Abkommen die Überfahrten zu stoppen.

Dengue-Fieber: Was hilft und wie schützt man sich?

Die WHO ist alarmiert über die extrem vielen Dengue-Infektionen auf dem amerikanischen Kontinent. Dengue wird von Stechmücken übertragen und kann lebensgefährlich sein. Dies sind wirksame Medikamente und Schutzmaßnahmen.

Zollstreit: EU will E-Autos aus China teurer machen

E-Autos aus China werden unfair subventioniert, meint die EU und könnte jetzt zurückschlagen. Noch gibt es eine Gnadenfrist und Widerstand.

Europawahl: Grünes Debakel - ist Jungwählern das Klima egal?

Das Parlament der EU steht vor einem Rechtsruck. Der Stimmenzuwachs für die Rechten in Deutschland und die herben Verluste der Grünen, besonders unter jungen Wählern, stechen heraus. Wie lässt sich das erklären?

DFB-Team: Mit Spaß und Qualität zur EURO 2024

Kurz vor der Fußball-EM im eigenen Land sieht sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gut vorbereitet. Kann das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann den Turnier-Fluch der vergangenen Jahre besiegen?

Moshe Zimmermann: "Gaza-Resolution nur ein erster Schritt"

Der UN-Sicherheitsrat hat für den US-Plan für eine Waffenruhe im Gazastreifen gestimmt. Der israelische Historiker Moshe Zimmermann sieht darin einen Anfang auf dem Weg zu einer Friedenslösung - mit hohen Hürden.

Sudan: Ein Puzzlestück in der russischen Afrikastrategie

Der Sudan und Russland haben sich offenbar auf eine russische Marinebasis bei Port Sudan geeinigt. Diese ist ein wichtiger Baustein der russischen Afrika-Strategie - auf die der Westen noch keine Antwort hat.

DFB-Team vor der EURO 2024: Torwart Manuel Neuer in der Kritik

Manuel Neuer zählt zu den besten Torhütern der Welt. Vor dem Start der EURO 2024 unterlaufen ihm ungewohnt viele Fehler. Hütet Neuer trotzdem das Tor der DFB-Elf?

Forschende finden Ursprung des Stotterns im Gehirn

Finnische Forschende fanden bei stotternden Menschen strukturelle Veränderungen in Knotenpunkten eines Gehirnnetzwerks. Ermöglicht dies neue Behandlungsmethoden? Wie verhält man sich im Gespräch mit stotternden Menschen?

Wie Museen in der Ukraine ihre Zukunft nach dem Krieg planen

Krieg und Zerstörungen legen die Ukraine lahm. Trotzdem planen die Museen bereits den Wiederaufbau - und denken darüber nach, wie der Krieg ihre Rolle neu definiert.

USA: Chiquita zu Schadenersatz in Millionenhöhe verurteilt

Der US-Bananenkonzern hat nach Überzeugung eines Gerichts jahrelang eine rechtsextreme Miliz in Kolumbien finanziert. Diese beging schwere Menschenrechtsverbrechen.

Europawahl: Menschen mit Migrationsgeschichte in Sorge

Große Zugewinne im EU-Parlament, Neuwahlen in Frankreich, die AfD stärkste Kraft in Ostdeutschland: Europas Rechte triumphiert, während Menschen mit Migrationsgeschichte sich um ihren Platz in der Gesellschaft sorgen.

Ist Japans Autotest-Skandal das neue Dieselgate?

Toyota, Mazda, Suzuki und Yamaha haben zugegeben, bei der Zertifizierung von Fahrzeugen Testdaten gefälscht zu haben. Die Enthüllungen erinnern an den Abgasskandal, der Volkswagen im Jahr 2015 erschütterte.

Europawahl 2024: AfD hat Erfolg bei den Jungwählern

Bei der Europawahl 2024 konnten erstmals 16-Jährige ihre Stimme abgeben. Die AfD hat mit gezielten Social-Media-Kampagnen um sie geworben - und gepunktet.

Südamerika: Riesige Felsgravuren am Fluss Orinoco entdeckt

Im heutigen Venezuela und Kolumbien haben Indigene vor mehr als 2000 Jahren gigantische Schlangen, Menschenfiguren und Symbole in den Fels gemeißelt. Es sind die vermutlich größten prähistorischen Felsbilder der Welt.

Alexander Zverev: Neuausrichtung nach French-Open-Niederlage

Der deutsche Tennisstar verliert auch das zweite Grand-Slam-Finale seiner Karriere. Gegner Carlos Alcaraz zeigt dem Deutschen, wie es geht. Zverev zweifelt an seiner Fitness und ändert die Vorbereitung auf Olympia.

Syrer im Libanon: Gehen ist gefährlich - bleiben auch

Viele Syrer sehen im Libanon keine Zukunft mehr für sich und wollen das Land wieder verlassen. Doch auch eine Rückkehr in die alte Heimat bietet keine Sicherheit.

Drogen im Senegal: mehr Kokainhandel, weniger lokaler Konsum

Senegal hat sich zum wichtigen Transitland für den Kokainhandel in Westafrika entwickelt, aber der lokale Konsum sinkt. Der Drogenhandel schadet dem Frieden und der Stabilität in der Region.

Erzbischof Heße: Hauptlast an Geflüchteten nicht in Europa

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße fordert Europa zu einem besseren Umgang mit Flüchtlingen auf - und lenkt den Blick auf Afrika. Er betont, dass nur politisches Handeln wirklich helfen kann.

Bachs Musik - divers und barrierefrei

Johann Sebastian Bachs Kantaten begeistern nicht nur Chöre aus aller Welt, sondern auch Menschen, die seine Musik eigentlich gar nicht hören können. Wie das funktioniert, zeigt das Leipziger Bachfest.

DFB-Team: Jonathan Tah lebt seinen Traum

Eine Woche vor dem Start der Heim-Europameisterschaft zeigt die DFB-Elf gegen Griechenland eine durchwachsene Leistung. Abwehrspieler Jonathan Tah sticht allerdings positiv heraus.

Massiver Ausbau: Glasfaser-Unterseekabel und 4G für Afrika

Neue Leitungen, mehr Mobilfunkmasten: Tech-Giganten investieren massiv in leistungsstarke digitale Infrastruktur für Afrika. Dennoch wächst die digitale Ungleichheit, viele Menschen profitieren nicht von der Vernetzung.

Berührungen lindern Schmerzen und Ängste

Eine leichte Berührung am Arm, ein Schulterklopfen oder ein warmer Händedruck tun uns gut. Angenehme Berührungen beeinflussen unsere physische und psychische Gesundheit und sind lebenswichtig.

90 Jahre Donald Duck: Star mit Allüren

Tollpatschig, temperamentvoll - und meistens ein Pechvogel: Donald Fauntleroy Duck gab sein Debüt in einem kurzen Zeichentrickfilm am 9. Juni 1934. Es war der Anfang einer bis heute andauernden Karriere.

Rettet Bidens Gaza-Plan die Hamas-Geiseln?

Weder Israel noch die Hamas wollen sich auf einen neuen Plan für eine Waffenruhe und die Freilassung der Geiseln einlassen. Die Familien der Geiseln fürchten, dass eine weitere Chance auf Befreiung verstreicht.

Zehnkämpfer Leo Neugebauer - deutsche Goldhoffnung für Paris 2024

Bei seinem neuen deutschen Rekord bleibt Leo Neugebauer knapp unter der magischen 9000-Punkte-Marke. Der deutsche Zehnkämpfer mit afrikanischen Wurzeln gilt als heißer Medaillenkandidat bei den Olympischen Spielen.

Die Hisbollah: Militärischer Machtfaktor in Nahost

Angesichts der steigenden Spannungen zwischen Israel und der Hisbollah wächst die Angst vor einer Ausweitung des Gaza-Krieges auf Nord-Israel und Libanon. Was man über die dort verwurzelte schiitische Miliz wissen muss.

Warum Beethovens "Ode an die Freude" Europas Hymne ist

Seit 1972 dient das Finale der Neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven als offizielle Hymne Europas. Wie kam es zu dieser Wahl?

Lazzarini: "Gaza droht ein Cholera-Ausbruch"

Philippe Lazzarini ist Leiter des UN-Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge. In Berlin berichtet er von der nahezu ausweglosen Lage der Menschen im Gazastreifen.

Sudan: Gewalt vom Ausmaß eines Völkermords befürchtet

Die Gewalt im Sudan nimmt zu. Zahllosen Menschen drohen Vertreibung und gewaltsamer Tod. Doch an einer Beruhigung der Lage herrscht seitens der Kriegsparteien und ihrer Partner wenig Interesse.

EURO 2024: Gibt es ein neues Fußball-Sommermärchen?

Die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war ein Fußball-Fest mit einem langen Nachhall, sowohl sportlich als auch gesellschaftlich. Vom Sommermärchen ist seitdem die Rede. Wir erklären, worum es dabei geht.

Am Ende der Liebe: So überwinde ich den Trennungsschmerz

Der Verlust einer Beziehung kann sich schrecklich anfühlen. Manche Experten raten, sich den Trennungsschmerz in vier Phasen vorzustellen. Das hilft zu verstehen: Trennung ist ein Prozess, der zu Ende geht.

Beim Fliegen lieber auf Alkohol verzichten

Vorsicht beim Schläfchen nach dem Alkoholkonsum im Flugzeug: Vor allem ältere Passagiere oder Personen mit Vorerkrankungen sind gefährdet, stellten deutsche Forschende fest.

Gehört die Demokratie ins Museum?

Das deutsche Grundgesetz feierte gerade seinen 75. Geburtstag - in einer Zeit, in der Rechtsextremismus zunimmt. Passend dazu stellt die Bundeskunsthalle in Bonn die Demokratie in einer Ausstellung auf den Prüfstand.

König Charles auf britischen Geldscheinen

Das Porträt des Königs erscheint in Großbritannien auf neuen Banknoten. Einige Commonwealth-Länder nutzen sein Image. Andere sagen, es sei Zeit für eine Veränderung.

Gegenwind für US-Präsident Bidens schärfere Asylregeln

An den neuen per Dekret erlassenen strengeren Einwanderungsbestimmungen gibt es für die US-Regierung viel Kritik. Präsident Joe Biden wehrt sich und sieht den Schwarzen Peter bei den oppositionellen Republikanern.

Sexuelle Übergriffe: Schwere Vorwürfe gegen Bergsteiger-Star Nirmal Purja

Zwei Bergsteigerinnen beschuldigen den nepalesischen Star Nirmal Purja der sexuellen Belästigung und Nötigung. Die Vorwürfe lösen eine Debatte aus: Ist die Bergszene ein sicherer Raum für Frauen?

Historische Zäsur: Südafrikas ANC ohne absolute Mehrheit

Südafrikas Regierungspartei ANC verliert nach 30 Jahren die absolute Mehrheit und muss Koalitionspartner suchen. Korruption und Arbeitslosigkeit haben die Wähler veranlasst, dem ANC einen Denkzettel zu verpassen.

Wer war Franz Kafka?

Franz Kafka gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Autoren weltweit, obwohl er schon seit 100 Jahren tot ist. Warum berührt er die Menschen bis heute?

Sonnenstich oder Hitzschlag: Was tun im Ernstfall?

Es ist heiß. Die Sonne brennt. Die Gefahr, einen Sonnenstich oder gar Hitzschlag zu erleiden, steigt. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Noch besser: Hitzenotfälle von vornherein vermeiden.

Weniger Innovation trotz KI

Die Fortschritte in der KI-Entwicklung sind atemberaubend. Die großen Tech-Unternehmen präsentieren immer neue KI-Sprachmodelle. Doch für wahre Innovation fehlt den Modellen ein entscheidender Faktor.

Bangladesch kritisiert DW-Investigation als "falsch und irreführend"

Die Regierung in Dhaka kritisiert die DW für eine Recherche über Soldaten, die in Folter verwickelt sind und trotzdem auf UN-Missionen gehen. Regierungsnahe Medien hatten DW-Mitarbeiter persönlich angegriffen.

Würde Israels Premier Netanjahu in Deutschland verhaftet?

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu droht ein Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofes. Und Deutschland ist hin- und hergerissen zwischen Staatsräson und Völkerrecht.

Kampf für Freiheit: Aufstand gegen die Islamisten in Idlib

In der Provinz Idlib haben Gegner von Syriens Assad-Regimes Zuflucht gesucht. Die Macht dort hat die islamistische Hayat Tahrir al-Scham - doch die agiert zunehmend diktatorisch. Seit Monaten protestiert die Bevölkerung.

Gaza: Der tägliche Kampf ums Überleben in Rafah

Nicht nur die Menschen sind verzweifelt, auch Hilfsorganisationen sehen kaum noch Handlungsmöglichkeiten. Eindrücke aus dem Gazastreifen während der israelischen Offensive in Rafah.

Kaffee wird wieder zum Luxusgut

Kaffee wird immer teurer. Der Klimawandel und geänderte Verbrauchergewohnheiten in Fernost tragen ihren Teil dazu bei, aber auch Ukrainekrieg und Nahostkonflikt.

Wie Wettervorhersagen in Afrika Leben retten können

Wer in Afrika lebt, kann sich auf gute Wetterprognosen nicht verlassen. Der Kontinent wird häufig von extremen Wetterereignissen heimgesucht und eine verlässliche Wettervorhersage könnte Leben retten.

Orcas versenken Segelboote - alles nur ein Spiel?

Erneut haben Orcas ein Segelboot in der Straße von Gibraltar attackiert und versenkt. Viele Forschende glauben nicht, dass es sich um aggressives Verhalten handelt, sondern um einen neumodischen Trend.

Gwadar: Darum stagniert Chinas Seidenstraßen-Hafen in Pakistan

China finanziert Häfen in der ganzen Welt. Der Hafen im pakistanischen Gwadar sollte ein großer Erfolg werden. Doch zwei Jahrzehnte später liegt er still. Was sagt das über Chinas Infrakstruktur-Investitionen weltweit?

Eurovision Song Contest 2024: Politisch wider Willen

Die weltpolitische Lage macht auch vor dem Eurovision Song Contest (ESC) nicht halt. In diesem Jahr wird der Musikwettbewerb gleich von zwei Kriegen überschattet.

Vogelgrippe bei Rindern: Was bedeutet das?

In den USA hat das Vogelgrippevirus nun auch Kühe infiziert. Die Übertragung auf Nutztiere beunruhigt Virologen, da mit jedem neuen Wirt die Gefahr für den Menschen steigt.

Kulturszene in Deutschland gegen AfD

Die rechtspopulistische Partei AfD hat in Deutschland viel Zulauf und könnte nach den nächsten Wahlen die Kunstfreiheit einschränken, so die Sorge vieler Kulturschaffender. Deswegen haben sie eine Kampagne gestartet.

SIPRI: 2,4 Billionen Dollar weltweite Militärausgaben

2023 stiegen die internationalen Rüstungsausgaben um fast sieben Prozent auf einen neuen Rekordwert, so das Stockholmer Friedensforschungsinstitut. Konfliktherd Nummer eins: die Ukraine.

Deutsche Bahn, Lufthansa & Co: Bremst die Streikwelle Deutschlands Wirtschaft aus?

Ob bei der Bahn, in Krankenhäusern oder bei der Lufthansa - in Deutschland wird gestreikt. Doch was machen die Streiks mit der Produktivität und was sagen die Streikenden dazu?

Musikalisches Monopoly: Verkauf von Songrechten boomt

Bob Dylan, Shakira, die Red Hot Chili Peppers oder Bruce Springsteen - viele Stars veräußern derzeit ihre Songrechte an Musikkonzerne. Und jetzt auch Sting. Was steckt dahinter?

Endemie, Epidemie, Pandemie: Das sind die Unterschiede

Viele hoffen, dass das Coronavirus so schnell wieder verschwindet, wie es gekommen ist. Viele Virologen gehen aber davon aus, dass das Virus endemisch wird, gerade seit Omikron. Das bedeutet: Wir müssen damit leben.

Sehnsucht nach Freiheit: Angela Merkel, Bruce Springsteen und die DDR

Als Bürgerin der DDR wäre Angela Merkel gern mit dem Auto durch die USA gefahren - mit Bruce Springsteens Musik. 1988 spielte "The Boss" vor Hunderttausenden in Ost-Berlin. Nicht nur ihnen vermittelte er Hoffnung.

Bruce "The Boss" Springsteen wird 70

Bruce Springsteen ist ein Spiegelbild des US-amerikanischen Zeitgeistes. Er gehört zu den besten Stadionmusikern aller Zeiten. Mit seiner E-Street-Band hat er in den 1970ern und 1980ern gezeigt, was ehrlicher Rock ist.

Copyright Deutsche Welle