DW

News, Analysis and Service from Germany and Europe - in 30 Languages

Wie sicher sind die Fans bei der EURO 2024?

Zur Fußball-EM in Deutschland werden Millionen Gäste erwartet, die in den Stadien und auf öffentlichen Plätzen ein Fußballfest feiern. Wie wird für Sicherheit gesorgt, in Zeiten von Terrorismus und anhaltender Konflikte?

Politische und religiös motivierte Kriminalität auf Rekord-Niveau

Rechtsextremismus, Linksextremismus, Antisemitismus, Rassismus, Islamismus: Die Zahlen in Deutschland steigen laut jüngsten Zahlen - teilweise auch dramatisch. Dass es insgesamt weniger Gewalt gab, hat andere Gründe.

Anklage gegen mutmaßliche Islamisten in Deutschland erhoben

Die Zerschlagung einer mutmaßlichen Terrorzelle des afghanischen Ablegers des IS in Deutschland hatte im Vorjahr für Schlagzeilen gesorgt. Nun hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen sieben Verdächtige erhoben.

GMF: Der Nahostkonflikt und die "richtigen Worte"

Der journalistische Umgang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt stand im Mittelpunkt einer Diskussion beim Global Media Forum der DW.

Was bringt eine Zuckersteuer auf Softdrinks?

In Deutschland wird wieder über die Einführung einer Zuckersteuer auf Soft- und Energydrinks debattiert. Andere Länder haben gemischte Erfahrungen damit gemacht. Ein Vorbild könnte Großbritannien sein.

Nordkorea rollt roten Teppich für Putin aus

Russlands Präsident Wladimir Putin besucht Nordkorea. International sind beide Länder weitgehend isoliert. Mit Kim Jong Un will Putin Schulterschluss gegen "westliche Dominanz" demonstrieren.

EU-Gipfel: Wahrscheinlich noch einmal Ursula von der Leyen

Das Personalkarussell dreht sich in der EU nach der Europawahl. Die Spitzen der Kommission, des Rates und des Parlaments müssen besetzt werden. Dabei ist viel zu beachten. Bernd Riegert aus Brüssel.

AfD-Verbot: Kampagne erhöht den Druck

Ein breites Bündnis fordert von Regierung, Parlament und Bundesrat, ein Verbot der rechtspopulistischen Partei AfD zu beantragen. Doch die Berliner Politik zögert. Das könnte sich aber ändern.

UN: Zahl getöteter Zivilisten in Konflikten steigt rapide

Der UN-Menschenrechtsrat beklagt eine erschreckende Entwicklung: Die Zahl der zivilen Todesopfer in Konflikten mit Waffengewalt hat 2023 weltweit um 72 Prozent zugenommen. Zudem klafft eine riesige Finanzierungslücke.

Debatte um Bürgergeld-Regelung für Ukrainer dauert an

Bekommen Ukrainer in Deutschland zu viel staatliche Unterstützung, so dass sie weniger arbeiten als in anderen Ländern? Ja!, sagen FDP und Union. Sie fordern weniger Sozialhilfe. Der DIW-Präsident kritisiert das scharf.

Nordkoreas Soldaten übertreten kurzzeitig Grenze zu Südkorea

Wieder wird ein militärischer Zwischenfall an der innerkoreanischen Grenze gemeldet. Erneut überschreiten nordkoreanische Soldaten für kurze Zeit die Grenzlinie und erneut geben südkoreanische Soldaten Warnschüsse ab.

News kompakt: EU-Gipfel ringt um Spitzenpersonal

Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU ist ein Streit um den künftigen Ratspräsidenten ausgebrochen. Paukenschlag in Wien nach EU-Abstimmung zum Naturschutz. Das Wichtigste in Kürze.

Global Media Forum: Medien kämpfen um Glaubwürdigkeit

Medienschaffende aus aller Welt sind zum Global Media Forum der DW zusammengekommen. Der Journalismus ist im Umbruch, die Herausforderungen sind enorm.

Beeinflusst der Napoléon-Komplex Schiedsrichterentscheidungen?

Ein deutsches Forscherteam glaubt, dass Schiedsrichter Fußballspieler dann strenger bestrafen, wenn diese größer sind als sie. Eine These, die auf dem Napoléon-Komplex beruht - der allerdings umstritten ist.

Boston Celtics gewinnen NBA-Titel gegen Dallas Mavericks

In einer letztlich einseitigen Finalserie setzen sich die Boston Celtics gegen die Mavericks durch und krönen sich zum NBA-Rekordchampion. Dirk Nowitzki bleibt damit der einzige Deutsche mit einem NBA-Titel.

Copyright Deutsche Welle