DW

News, Analysis and Service from Germany and Europe - in 30 Languages

Die Holocaust-Überlebende Margot Friedländer wird 100

Mit 88 Jahren zog die deutsch-jüdische Holocaust-Überlebende Margot Friedländer zurück in ihre Geburtsstadt Berlin. Jetzt feiert sie ihren 100. Geburtstag. Diese Woche wird ihr Einsatz gegen das Vergessen gewürdigt.

Dramatisches Lagebild zu Antisemitismus in Deutschland

Seit dem Terror-Angriff der Hamas in Israel am 7. Oktober 2023 sind Jüdinnen und Juden in Deutschland bedrohter denn je. Ihr Wunsch: mehr Solidarität.

Serienhit Maxton Hall: Warum die Jugend für Amazons Serienhit schwärmt

"Maxton Hall" ist ein globaler Streaming-Hit. Die deutsche Produktion hat den erfolgreichsten Start einer nicht-amerikanischen Serie bei Prime Video hingelegt. Warum?

Ausstellung: Wenn Künstler und Fußballer Doppelpass spielen

Das Deutsche Fußballmuseum bringt während der UEFA EURO 2024 Kunst und Fußball zusammen. "In Motion-Art & Football" heißt die Ausstellung in Dortmund, in der bildende Kunst und Ballkunst eine Symbiose eingehen.

Die missverstandene Hymne: Bruce Springsteens "Born in the U.S.A."

Das geschichtsträchtige Album feiert seinen 40. Geburtstag und erscheint in einer Sonderedition. Der oft missverstandene Titelsong hat indes seine ganz eigene Geschichte erlebt.

Menschen zu verkaufen - ein Kapitel deutsch-rumänischer Geschichte im Theater

Das Deutsche Staatstheater Temeswar in Rumänien gastiert in Deutschland mit einem brisanten Stück. Es geht um den Freikauf von über 220.000 Rumäniendeutschen durch die Bundesrepublik während der Ceausescu-Diktatur.

Ehe, Sex und Begehren im Judentum

Masturbationsverbot, Pflicht zum Geschlechtsverkehr zweimal die Woche, Sexspielzeug der anderen Art: Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin klärt über das Sexleben im Judentum auf.

Wie Museen in der Ukraine ihre Zukunft nach dem Krieg planen

Krieg und Zerstörungen legen die Ukraine lahm. Trotzdem planen die Museen bereits den Wiederaufbau - und denken darüber nach, wie der Krieg ihre Rolle neu definiert.

Gehört die Demokratie ins Museum?

Das deutsche Grundgesetz feierte gerade seinen 75. Geburtstag - in einer Zeit, in der Rechtsextremismus zunimmt. Passend dazu stellt die Bundeskunsthalle in Bonn die Demokratie in einer Ausstellung auf den Prüfstand.

Streit um die Freie Rede an Deutschlands Unis

Propalästinensische Proteste lösen einen Streit um die Meinungsfreiheit an deutschen Hochschulen aus. Lehrende kritisieren die Bundesbildungsministerin

Eurovision Song Contest 2024: Politisch wider Willen

Die weltpolitische Lage macht auch vor dem Eurovision Song Contest (ESC) nicht halt. In diesem Jahr wird der Musikwettbewerb gleich von zwei Kriegen überschattet.

Kulturszene in Deutschland gegen AfD

Die rechtspopulistische Partei AfD hat in Deutschland viel Zulauf und könnte nach den nächsten Wahlen die Kunstfreiheit einschränken, so die Sorge vieler Kulturschaffender. Deswegen haben sie eine Kampagne gestartet.

Bachs Musik - divers und barrierefrei

Johann Sebastian Bachs Kantaten begeistern nicht nur Chöre aus aller Welt, sondern auch Menschen, die seine Musik eigentlich gar nicht hören können. Wie das funktioniert, zeigt das Leipziger Bachfest.

90 Jahre Donald Duck: Star mit Allüren

Tollpatschig, temperamentvoll - und meistens ein Pechvogel: Donald Fauntleroy Duck gab sein Debüt in einem kurzen Zeichentrickfilm am 9. Juni 1934. Es war der Anfang einer bis heute andauernden Karriere.

Copyright Deutsche Welle